Seite wählen

Am Donnerstag konnten die Herren 50.1 noch bei der DJK Aschaffenburg mit 5:4 siegen. Dabei wurde ein 2:4-Rückstand aus den Einzel durch starke Leistungen in den drei Doppelpartien noch gewendet.

Am Samstag trat das Team dann in Partenstein an. Hier musste man klar die Überlegenheit des Gegners anerkennen, der auf fast allen Positionen leistungsklassenmäßig höher postiert war. Mit 1:8 trat man die Heimreise an. Lediglich Kapitän Oliver Geist, der durch sein besonnenes Spiel den Gegner zur Weißglut und damit letztlich zur Aufgabe brachte, konnte die Punkte für die TCH-Männer erringen.