• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Bitte beachten

Termine

22.11.20 Ausflug Jugend

 

Verhaltensregeln

TCH-Jungen 18 zum zweiten Male Meister

Bereits im letzten Jahr wurde die damalige U16 des TCH beim Ehrenabend der Gemeinde Haibach für ihre Leistungen ausgezeichnet. 2019 hatten die Buben den Meistertitel in der Bezirksklasse 1 und den damit verbundenen Aufstieg in die höchste unterfränkische Klasse geschafft. Da aber das ganze Team in die höhere Altersklasse wechseln musste, konnte man diesen Platz nicht einnehmen.  

In den beiden letzten Jahren konnte unser Verein leider keine U18 aufbieten, so dass die Jungen eigentlich in der untersten Klasse neu hätten beginnen müssen. Doch hatte die Spielleitung war gnädig und gruppierte die Mannschaft in der Bezirksklasse 2 ein.

Trotz des Altersklassenwechsels ging man mit dem von Betreuer Gunnar Mauß ausgegebenen Saisonziel Meisterschaft und damit verbundenem Aufstieg in die Medenrunde 2019. 

Die Spielzeit begann aber zunächst mit einem Dämpfer. Die im letzten Jahr ohne Punktverlust gebliebenen Spieler  mussten gleich im ersten Treffen hart kämpfen, um gegen ihre Sulzbacher Gegner zumindest ein Unentschieden im Heimspiel erringen zu können. In den beiden folgenden Auswärtspartien ging es ebenfalls wieder sehr eng zu. Jeweils knapp mit 4:2 konnten unsere Akteure in Bürgstadt und in Eichenbühl gewinnen; hier wurden auch die Grundsteine zur späteren Meisterschaft gelegt. In beiden Partien stand es nach hart umkämpften und knappen Einzelergebnissen 2:2, doch konnten die TC-Buben die jeweils noch ausstehenden beiden Doppelpartien relativ klar für sich entscheiden. Gerade bei diesen beiden 4:2-Siegen, die bei hohen Temperaturen errungen werden mussten, machte sich bemerkbar, dass alle sechs Spieler zum Einsatz kamen und man so in den Doppeln mehr Frische als der Gegner auf den Platz bringen konnte.

Im folgenden Heimspiel konnte man dann gegen Hasloch einen 6:0-Sieg erringen und musste im letzten Spiel gegen das starke Team vom TC Miltenberg II antreten. Noch war die Meisterschaft nicht sicher, denn der Konkurrent aus Sulzbach hatte lediglich zwei Minuspunkte. Ein Remis hätte so bereits zur Meisterschaft gereicht, eine knappe Niederlage hätte dagegen bedeutet, dass die Sulzbacher wegen des besseren Matchpunktverhältnisses an den Haibachern hätten vorbeiziehen können. 

Es wurde ein spannendes Spiel, denn zum vierten Mal in der Saison stand es nach den Einzeln unentschieden. Doch erneut gelang es, beide Doppel für den TCH zu entscheiden. So konnten die Jungen auch 2019 den Titel und den Aufstieg erringen und dürfen am morgigen Freitag wieder beim Ehrendabend der Gemeinde die Farben des TC Haibach repräsentieren. Bemerkenswert an dieser Saison war vor allem die Ausgeglichenheit der Spieler. Diese Tatsache und dass lediglich ein Doppel in dieser Saison verlustig ging, waren die Schlüssel für den Erfolg.  An der Erringung des zweiten Titels in Folge waren Riccardo Buschbaum, Jan Fichtner, Till Hofmann, Maurizio Lacorte, Linus Mauß, Sandro Nüchtern und Jonas Werner beteiligt. Damit blieben die Jungen in der Spielzeit 2019, wie auch schon in der vorherigen Saison, ungeschlagen. 

 

U18 auf Meisterkurs

Weiter auf Meisterkurs bleibt die männliche U18. Gegen den Tabellenletzten aus Hasloch konnte ein 6:0-Sieg errungen werden. Die Haibacher taten sich gegen einen durchaus starken Gegner nicht leicht. So konnten Jonas Werner und Riccardo Buschbaum ihre Einzelduelle nur mit großem Einsatz gegen weitgehend gleichwertige Gegner gewinnen. Leichter taten sich dagegen Till Hofmann und Maurizio Lacorte, die ihre Opponenten klar dominierten. Gleiches galt auch für die für das Gesamtergebnis bedeutungslosen Doppel, die von den Tandems Jonas Werner/Jan Fichtner sowie Linus Mauß/Till Hofmann klar gewonnen wurden, so dass am Ende ein 12:1 Satzverhältnis zu Buche stand. Damit liegt das Team der U18 auf dem ersten Tabellenplatz. Schon ein Remis gegen den starken TC Miltenberg würde im letzten Saisonspiel am Samstag auf eigenem Platz zum Titel genügen; eine Niederlage würde dagegen fast unweigerlich zum Verlust der Meisterschaft führen.

Junioren 18 auch im dritten Spiel unbesiegt

Die Junioren 18 mussten bei dem bis dahin ungeschlagenen TC Eichenbühl antreten. Erneut wurde es eine lange Auseinandersetzung. Nach den Einzelduellen stand es unentschieden. Während Jan Fichtner und Linus Mauß jeweils klar in zwei Sätzen deklassiert wurden, konnte Till Hofmann sein Einzel überlegen gewinnen. Jonas Werner machte es wieder spannend. In einem von langen Ballwechseln geprägten und ausgeglichenen Spiel behielt er die Nerven und so mit 6: 4 und 7:5 auch die Oberhand. Im ersten Doppel traten Jan Fichtner und Maurizio Lacorte an. Nachdem sie den ersten Satz klar verloren hatten, gewann ihr Spiel im zweiten Durchgang an Sicherheit. Die Gegner ließen zudem merklich nach und wirkten zunehmend verunsichert. Folgerichtig siegten die TCHler mit 6:3 im zweiten Durchgang. Im nun notwendigen Match-Tiebreak ging unser Tandem schnell mit 6:0 in Führung und konnte letztlich mit 10:6 siegen. Parallel dazu mühten sich Jonas Werner und Linus Mauß im zweiten Doppel; und es wurde erneut ein Dauerduell. Am Ende konnten die beiden Grünmorsbacher aber mit 7:5 und 6:4 den Erfolg - und damit auch den 4:2-Sieg in der Gesamtbegegnung - sicherstellen. Damit bleiben die Jungen auch im dritten Spiel unbesiegt und können dem weiteren Saisonverlauf optimistisch entgegen blicken. Bereits am kommenden Samstag muss man im Heimspiel gegen den TV Hasloch die Meisterschaftsambitionen untermauern.