• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Bitte beachten

Termine

22.11.20 Ausflug Jugend

 

Verhaltensregeln

Mädchen 14 sieglos gegen Karlstein

Heute wurde aus den Siegreichen leider Sieglose.

Gegen die sehr starke Mannschaft des TC Karlstein konnten sie leider keinen einzigen Punkt erringen. Die Einzel gingen heute in einer Hitzeschlacht leider alle an sehr starke und erfahrene Gegner.
Die Doppel waren teilweise eng, aber mit tollen Ballwechseln. Mia Breunig und Malina Hayn haben zunächst geführt, dann aber den ersten Satz im Tiebreak abgegeben. I’m zweiten Satz mussten sie sich der Erfahrenheit und Abgeklärtheit der Gegner geschlagen geben.

Emilia Geiger hatte wieder - wie schon letzte Woche - ein ewig langes Match geliefert und sehr stark gekämpft. Leider verlor sie ihr Einzel dann nach über zwei Stunden im Matchtiebreak mit 7:10

Auch im Einser-Doppel musste Emilia mit Edith wieder eine Drei-Satz Partie bestreiten wobei die beiden dann deutlicher unterlagen.

Zum Glück drohte am Ende nur ein Gewitter, so dass die Begegnung dieses Mal wie geplant abgeschlossen werden konnte.

Mädchen 14 siegen zum Saisonauftakt

Bereits nach den ersten drei Einzelpartien führten unsere Mädchen 14 am Freitagnachmittag gegen ihre Altersgenossinnen vom TC Rot-Gold Alzenau mit 3:0. Edith Bartel, Mia Breunig, und Emilia Geiger hatten ihre Gegnerinnen nach teilweise langen Ballwechseln allesamt mit 2:0 Sätzen bezwungen.

Aber im vierten Einzel, das Malina Hayn für den TCH bestritt, sah es zunächst nicht gut aus. Mit 2:4 lag die Grünmorsbacherin zurück, als der Himmel seine Schleusen soweit öffnete, dass an eine Fortsetzung der Begegnung nicht zu denken war. Auch nach der Regenpause bleiben die Plätze weiter unbespielbar und man entschied, die Partie am Sonntagvormittag fortzusetzten.

Anscheinend hatte Malina sich in der Regenpause eine gute Taktik zurechtgelegt, denn bei Wiederaufnahme ihres Spiels ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance mehr. Sie drehte den ersten Satz zu einem 6:4 und auch im zweiten Durchgang bleib sie mit einem 6:1 dominant.
So stand es nach den Einzeln bereits 4:0 und der Saisonauftaktsieg für das Team war sicher. Komplettiert wurde der Erfolg noch durch die Siege in den ebenfalls am Sonntag ausgetragenen Doppeln. Malina Hayn und Edith Bartel sowie Mia Breunig und Victoria Makos konnten ihre Spiele jeweils siegreich gestalten.

Damit war der überlegenen 6:0-Sieg zum Saisonauftakt vollendet. Die TCH-Mädels 14 um Betreuerin Katja Karasek lieferten so einen tollen Debütauftritt mit ihrem neuformierten Team ab.

Mädchen 16 Vizemeister in der Bezirksliga

In der Saison 2018 konnte die von Spielwartin Sandra Geisler betreute Mädchentruppe den Aufstieg in die Bezirksliga erringen. Da 2019 das erste Spieljahr der Mädchen in dieser Altersklasse war, konnten sie den errungenen Platz in der höchsten unterfränkischen Spielklasse auch selbst wahrnehmen und mussten ihn nicht, wie die Jungen 16 des letzten Jahres, ungenutzt abgeben.

In der neuen Klasse traten unsere Jungmädels gegen den TV Aschaffenburg 1860, den TC Rot-Weiß Lohr und den TC Rot-Weiß Bad Königshofen an. Der Wettbewerb wurde in dieser Klasse in Hin- und Rückspiel ausgetragen. 

Als haushohe Favoriten galten die Aschaffenburger und gleich im ersten Treffen mussten unsere Mädchen gegen die Sechzigerinnen antreten. Dort zahlten sie bitteres Lehrgeld, denn mit 1:5 ging das Spiel verloren. Lediglich ein Doppel, bestritten von Luna Hofmann und Antonia Hübner, konnte den Ehrenpunkt erringen.

Im folgenden Treffen konnten sich die Haibacherinnen dann rehabilitieren. Mit 6: 0 besiegte man die Königshoferinnen und konnten sich so den ersten Sieg in der neuen Klasse sichern. 

Gleich in der nächsten Woche stand das Rückspiel im Kurort an. Auch hier traten die Mädchen selbstbewusst auf und ließen nichts anbrennen. Bereits nach den Soloduellen führte man mit 4:0 und auch von den beiden abschließenden Doppeln konnte man ein Treffen gewinnen, so dass die Rückreise mit einem 5:1 im Gepäck angetreten werden konnte. 

Im nächsten Spiel ging es dann zum TC Lohr. Clara Liehr und Isabelle Buschbaum konnten ihre Einzel für das TCH-Team gewinnen. Da aber leider auch zwei Einzel verloren gingen, stand es nach diesen Duellen 2:2. Von den beiden abschließenden Doppeln konnte lediglich das Tandem Hofmann /Hübner die Punkte für den TC Haibach gewinnen. Da das andere Doppel leider verlustig ging, konnte man mit einem leistungsgerechten 3:3 die Heimreise aus der Schneewittchenstadt antreten. 

Gleich im folgenden Spiel fand das entscheidende Duell um die Vizemeisterschaft statt, denn der TVA Aschaffenburg war in der Tabelle weit enteilt und die Königshofenerinnen weilten weit abgeschlagen am Tabellenende. Gegen den TC Lohr wurde das Heimspiel zu einem spannenden Kampf. Nach den Einzeln stand es, wie im Hinspiel auch, remis. Luna Hofmann konnte ihr Spiel klar gewinnen und Clara Liehr behielt im notwendigen Match-Tiebreak die Nerven und rang ihre Gegnerin dort mit 10:7 nieder. Da die beiden andere TCH-Akteurinnen leider unterlagen, stand nach den Einzeln ein Unentschieden zu Buche. In den folgenden Doppeln steigerten sich die Mädchen im entscheidenden Moment. Das erfolgreiche Duo Luna Hofmann und Antonia Hübner siegten in einem Duell gegen gleichwertige Gegnerinnen äußerst knapp erst im Match-Tiebrak. Das Einserdoppel mit Caecila Ohly und Clara Liehr konnte nach einem dominanten Auftritt in zwei Sätzen ebenfalls siegreich gestaltet werden. 

Damit war das 4:2 gegen den größten Konkurrenten und zugleich die Vizemeisterschaft gesichert. Auch eine bittere 0:6-Niederlage gegen den späteren Meister TV Aschaffenburg änderte darin nichts mehr.

Ein sehr erfolgreiches Jahr für die jungen Mädchen, die im nächsten Jahr geschlossen in die U18 gehen werden. Neben den schon genannten Spielerinnen kamen auch Bianca Geisler und Malina Hayn zum Einsatz.

Ein Dank geht auch an alle aktiven Eltern, die die selbst noch in den Damen 40 aktive Betreuerin Sandra Geisler tatkräftig unterstützt haben.