Herren 40.1 mit Verletzungspech

Die Herren 40.01 haben das Auswärtsspiel in Großheubach knapp mit 4:5 verloren. Die Begegnung war zu jeder Zeit extrem spannend. Oliver Geiss und Lukas Graßmann konnten ihre Matches, die über 2 Stunden in praller Sonne andauerten, in hartem Kampf gewinnen. Christian Makos holte sicher einen weiteren Punkt. Leider schlug das Verletzungspech mal wieder zu. Oliver Fuchs musste nach souveräner 6:1 Führung verletzungsbedingt aufgeben. So stand es nach den Einzeln nicht wie erhofft 4:2 für Haibach sondern unentschieden 3:3.  Dominik Geist sprang glücklicherweise als Ersatzmann ein, damit alle 3 Doppelpaarungen aufgestellt werden konnten. Die Doppel dauerten bis 22 Uhr bei schon extrem schlechten Sichtverhältnissen. Leider gingen 2 Doppel an die Großheubacher. Somit verliert Haibach das erste Mal in 2017.  

Misslungene Bezirksligapremiere der U16-Buben

Das hatte sich Betreuer Gunnar Mauß eigentlich anders vorgestellt. Im ersten Spiel in der neuen Altersklasse in der höchsten unterfränkischen Liga sollten die Jungen eigentlich mit einem Heimerfolg in das Abenteuer Bezirksliga starten. Das Gegenteil war leider der Fall; es gab eine verdiente, aber bittere 1:5-Niederlage gegen den TSC Heuchelhof-Würzburg, obwohl man – trotz des klar scheinenden Ergebnisses –mit etwas mehr Abgeklärtheit die Chance auf ein Remis gehabt hätte.

Riccardo Buschbaum, der nach zweijährigem Schnuppern bei anderen Vereinen zum TC Haibach zurückgekehrt ist, war in seinem Heimdebüt für seinen neuen, alten Verein chancenlos. Sein zwei Jahre jüngerer und leistungsklassenhöhere Gegner ließ ihm keine Chance und er musste mit einem 0:6 und 1:6 die Überlegenheit des Heuchelhofers anerkennen. 

Gleiches widerfuhr Ferdinand Liebert auf der Position vier. Ihm war die geringe Spielpraxis im bisherigen Frühjahr besonders anzumerken. Sein Gegner, der eine Leistungsklasse höher eingestuft war, besiegte ihn mit 3:6 und 1:6. 

Jonas Werner, an der zweiten Position gesetzt, bewies, dass man auch gegen formal höher angesiedelte Gegner gewinnen kann. Zu keiner Zeit ließ er Zweifel daran aufkommen, wer in Haibach den Ton auf dem Platz angibt. Er kämpfte seine Gegner vorbildlich nieder und siegte mit 6:1 und 6:2. Leider war das der einzige Sieg, den die U16er an diesem Tag erringen konnten. 

Eigentlich hatte man sich – wohlwissend um die Stärken der Gegner -  im Vorfeld Hoffnungen gemacht, die beiden mittleren Partien für sich entscheiden und dann mit einem starken Doppel zumindest eine Punkteteilung erzwingen zu können. 

Doch der Plan ging nicht auf. Der an Nummer drei spielende Linus Mauß konnte die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Er war als einziger der Haibacher leistungsklassengleich mit seinem Gegner, vergab aber die große Chance, seine Mannschaft zum Ausgleich zu führen. Nach einem verschlafen Start verlor er den ersten Satz mit 3:6; gab aber zum Ende durchaus zu erkennen, dass er nicht gewillt war, die Punkte kampflos abzugeben. Zu Beginn des zweiten Satzes konnte er einen Vorsprung herausspielen. Danach ließ er sich durch seinen ständig hadernden und Selbstgespräche führenden Gegner verunsichern. Sein Opponent hatte damit den Zweck seiner offen dargestellten sowie reich an Worten und Gesten zelebrierten Gefühlsausbrüche erreicht und Linus verunsichert. Der verlor seine spielerische Linie und der Heuchelhofer hatte durch sein „cleveres Verhalten“ in Verbindung mit seinen Tennisfähigkeiten sein Ziel erreicht: Er gewann auch den zweiten Satz mit 3:6.

In den nunmehr leider bedeutungslosen Doppeln wollte man die im letzten Jahr manifestierte Haibacher Doppelstärke auf das Ziegelmehl bringen. Aber im Einser-Doppel waren Linus Mauß und Till Hofmann, die im Vorjahr noch fast 85 Prozent ihrer Spiele gewannen, mit 0:6 und 1: 6 auf verlorenem Posten.

Besser machte es das Zweier-Doppel, das schon in der Vorsaison in entscheiden Situationen für wichtige Punkte gesorgt hatte. Jonas Werner und Maurizio Lacorte waren nah am Sieg, mussten sich aber nach einem 6:2 und 2:6 im Match-Tiebreak dann doch mit 7:10 geschlagen geben. 

Trotz der 1:5-Niederlage; es wäre mehr drin gewesen. Eine Punkteteilung hätte greifbar sein können, wurde aber nicht erreicht, weil man sich von der „Clevernis“ der spielstarken Gegner verunsichern ließ, statt trotzig mit mehr Kampf dagegenzuhalten. 

In der nächsten Woche steht die Partie gegen Ramsthal an. Dort wird man versuchen, durch neue Aufstellungen der Motivation der Buben nach dieser Schlappe neuen Schub zu verleihen. 

Allerdings weisen die kommenden Gegner durchweg weit bessere Positionen im Leistungsklassement als die TC-Jungen auf. Dennoch, auch solche Gegner kann man bezwingen, wenn man Kampf, Leidenschaft und Siegeswille in die Waagschale wirft.

Es wird weiter ein schwerer Gang durch die Bezirksliga, doch unsere Jungs werden aufrecht und mit erhobenem Haupte in diesen sportlichen Kampf gehen. Kopf hoch.

Spielergebnisse

Herren 40.1 - Sieg gegen Laufachtal

Die Herren 40.1 haben am Samstag (13.05.) im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg eingefahren. Die Gäste vom TC Laufachtal wurden in einer extrem spannenden Begegnung mit 5:4 besiegt. In den Einzeln ging es in 4 von 6 Partien in den Match-Tiebreak. Davon entschieden die Haibacher 3 für sich. Nach den Einzeln stand es 4:2. Üblicherweise ein komfortabler Vorsprung, da nur noch ein Doppel zum Sieg gewonnen werden muss. Die Laufachtaler sind aber für ihre Doppelstärke bekannt.  Und so wurde es tatsächlich dramatisch in den Doppeln. Das entscheidende Doppel wurde erst im Match-Tiebreak mit 14:12 gewonnen.

Durch eine starke Mannschaftsleistung mit viel Einsatz und Kampf bleiben die Herren 40.1 weiterhin ungeschlagen. Vielen Dank auch für die Unterstützung am Spielfeldrand. Besonderer Dank an Mario Nüchtern, der sich den ganzen Tag über vorbildlich um das Team gekümmert hat, obwohl er schlußendlich als Ersatzspieler nicht zum Einsatz kam.

 

    

U14 Mädchen siegen 6:0

Am Freitag, den 11.5.2017 hatten unsere U14 Mädchen ihr erstes Heimspiel. Gegner war der SV Schöllkrippen.

Nach dem Unentschieden der vorherigen Woche gingen alle vier Mädchen mit Ehrgeiz und Siegeswille auf die Plätze. Bianca und Clara waren leider verhindert, so dass Antonia, Isabelle, Caecilia und Luna antraten.

Weiterlesen ...

U14 Mädchen spielen im Auftaktspiel unentschieden

Das Auftaktspiel unserer U14 Mädchen fand am Freitag, den 05.05.2017 gegen den TC Erlenbach als Auswärtsspiel statt. Da Bianca und Isabell verhindert waren, fuhren wir nur mit 4 Mädchen zum Spiel.

Weiterlesen ...

Herren 40-1 starten gut in die Saison 2017

Die erste Mannschaft der Herren 40 ist am letzten Samstag (06.05.2017) erfolgreich in die Medenrunde gestartet. Beim Auswärtsspiel bei Weiß-Blau Würzburg stand es bereits nach den Einzeln 4:2. Durch zwei weitere Siege in den Doppeln gelang ein ungefährdeter 6:3 Erfolg.   

Mädchen 18 sind erfolgreich zurück - 4:2 gewonnen

Zum Spiel gegen den TSV Karlstadt am Samstag mussten unsere Mädels früh aufstehen. Zum Glück war das Wetter stabil und wir konnten alle vier Einzel gleichzeitig spielen. Adriana und Anna hatten ihre Einzel beide schnell gewonnen, bei Fabienne und Eva gingen sie leider verloren. Obwohl Fabienne den zweiten Satz für sich entscheiden konnte, musste sie sich im Match Tiebreak dann doch geschlagen geben. Mit der Doppelaufstellung hatten wir etwas gepokert, wollten wir doch mindestens ein Doppel gewinnen um mit einem Unentschieden heimzufahren. Adriana und Eva gewannen das 1. Doppel und auch das 2. Doppel mit Fabienne und Anna konnte mit einem Sieg überzeugen. Erstes Spiel - erster Sieg, so kann es weitergehen. Zur Belohnung gab es dann noch ein Eis in Bessenbach. Unser nächstes Spiel ist dann zuhause gegen den TC Heimbuchenthal.   

Freigabe der Plätze

Allen Wetterkapriolen zum Trotz sind die Plätze spielbereit und stehen ab sofort zur Verfügung. In dieser Woche ist noch freies Spielen. Am Wochenende findet das Trainingscamp statt; dadurch sind am Samstag alle Plätze von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr, am Sonntagvormittag 3 Plätze bis 12.00 Uhr und alle Plätze von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr belegt. Ab Montag hängen dann die Platzbelegungslisten aus.

Die Plätze sind natürlich noch weich. Also lasst es am Anfang etwas ruhiger angehen und vor allem ist die Platzpflege danach mit dem Holz und das „Zutreten“ von Löchern immens wichtig. Was jetzt versäumt wird, begleitet uns die ganze Spielzeit.

Viel Spaß und eine verletzungsfreie Saison!

50.2 - Ein neugebildetes Team

Die 50.2 enstand als ein Resultat der Umstrukturierung der Mannschaften im Seniorenbereich. Die zweite Mannschaft der 40er, letztjährige Meistermannschaft der Kreisklasse 2, wurde personell stark verändert. Ein Großteil der im oberen Tableaubereich spielenden Akteure wurden an die erste Mannschaft 50 abgegeben, um deren Aufstiegschancen zu optimieren.

Weiterlesen ...

Tennisanlage erwacht langsam aus dem Winterschlaf

Am vergangenen Wochenende war das Platzbauunternehmen auf unserer Anlage tätig und hat die Plätze weitgehend für die Saison vorbereitet. Ebenfalls gute Einsatzbereitschaft auf dem Tennisplatz zeigte auch schon jetzt ein leider nicht so hoher Anteil der Mitglieder. Die Anwesenden konnten am vergangenen Samstag die Arbeiten in den Grünanlagen gegenüber von drei Plätzen weitgehend abschließen. Dennoch haben wir noch viele Aufgaben zu bewältigen. Am kommenden Samstag steht ein großer Arbeitsdienst bevor, zum dem viele fleißige Hände von Nöten sind. Entgegen der Ankündigung im letzten Blättchen beginnt der Einsatz wegen der Menge an bevorstehenden Obliegenheiten um 9.00 Uhr.

Weiterlesen ...

Hallenbelegung Osterferien

In den Osterferien können wir wieder die Halle (Platz 3) in Goldbach benutzen.

Weiterlesen ...

Hallenbelegung Herbstferien

In den Herbstferien können wir wieder die Halle (Platz 3) in Goldbach benutzen.

Weiterlesen ...

Mädchen unter 18 Jahren greifen wieder ein

Leider konnten wir im letzten Jahr mit der U14 nur eine weibliche Jugendmannschaft in den Rundenspielen aufbieten. Für diese Saison konnte der TCH wieder zwei solche Teams melden. Neben den U14er-Mädchen schicken wir mit den Juniorinnen 18 ein zweites weibliches Jugendteam auf die Tennisplätze Unterfrankens. Nachdem einige der jungen Damen im letzten Jahr aus verschiedensten Gründen an der Teilnahme am Wettspielbetrieb verhindert waren, stellt sich die personelle Ausgangslage in diesem Jahr etwas entspannter dar. Es bleibt zu wünschen, dass die einjährige Wettkampfpause meisten Spielerinnen nicht geschadet hat und die U18 leistungsmäßig in der Bezirksklasse 2 dort anknüpfen kann, wo sie in der Saison 2015 als U16 aufgehört hat. Das Team um Mannschaftsführerin Eva Reinke muss in bei ihrer Rückkehrtour gegen die Tennisclubs aus Wiesenfeld, Laufachtal, Alzenau und Heimbuchenthal sowie den TSV Karlstadt antreten. Die Mitglieder wünschen allen gemeldeten Spielerinnen die erhofften Einsätze und eine erfolgreiche Saison.

Plätze sind vorbereitet für den Materialabtrag

Am Samstag fand der erste Arbeitsdienst auf unserer Anlage statt. Der Wettergott meinte es zwar nicht gut mit den TCHlern, dennoch fanden sich zehn wackere Damen und Herren ein, die dem Regen trotzten und die Tennisanlage für das Platzbauunternehmen vorbreiteten. Durch die rege Beteiligung und die zielgerichtete Arbeit konnte man die notwendigen Aufgaben innerhalb von zwei Stunden erledigen. Ein Dank geht an alle Mitglieder, die sich bei diesem Wetter "aufraffen" konnten.

Für das kommende Wochenende ist kein Arbeitsdienst angesetzt. Wir hoffen auf den Einsatz des Platzbauunternehmens in der 12. Kalenderwoche, so dass der Platz am kommenden Wochenende noch ruhen muss.

Nächste Arbeitseinsätze:

1. und 8. April | Geplante Arbeiten 

 

 

Arbeitsdienst 2017

 

Weiterlesen ...

Erste Herren im Neuaufbau

Unsere Herrenmannschaft tritt in Kreisklasse 2 an. Noch ist nicht sicher, welche Spieler dem Team zu Verfügung stehen werden, da einige der gemeldeten jungen Spieler teilweise vor der beruflichen Erstorientierung stehen und somit noch nicht wissen, ob sie überhaupt zu den Spielen am Orte sein werden.

Weiterlesen ...

Wundertüte zweite Herren 40

Im letzten Jahr gelang es der Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisklasse 2 zu erringen. Die Mannschaft wurde für diese Saison aber personell stark verändert und quasi neu aufgestellt. Da ein Großteil der im oberen Tableaubereich spielenden Akteure an die 50.1 abgegeben wurden, verzichtete man auf den Aufstieg. Stattdessen will man nun mit einem erheblich veränderten Team erneut in der Klasse sein Glück versuchen. So geht man sicher als krasser Außenseiter in die Begegnungen mit den durchweg ersten Mannschaften der Tennis-Clubs Rot-Gold Alzenau, 73 Goldbach und Großwallstadt sowie dem Wintersportverein und der Deutschen Jugendkraft aus Aschaffenburg.

Weiterlesen ...

Midcourt-Mannschaft brennt auf ihr Debüt

Auch in dieser Saison schickt der TCH wieder ein Midcourt-Team mit Spielern unter zehn Jahren ins Rennen. Bei den jungen Spielerinnen und Spielern dieser gemischten Mannschaft liegt der Fokus eindeutig auf dem Erwerb erster Erfahrungen in der wettkampfgemäßen Ausübung des Tennissport. Fast alle entstammen unserer Ballschule und wurden von Lukas Graßmann spielerisch mit unserem Rückschlagspiel bekannt gemacht. Doch nun wollen die jungen Akteure auch in Wettspielen Farbe bekennen. Der von Katja Karasek betreuten Mannschaft gehören folgende Mädchen und Jungen an: Emilia Geiger, Viktoria Makos, Vincent Chan, Nils Hock sowie Felix und Niklas Wipf.

Weiterlesen ...

Hallenbelegung Faschingsferien

In den Weihnachtsferien können wir wieder die Halle (Platz 3) in Goldbach benutzen.
Wir können an folgenden Tagen spielen:

Weiterlesen ...

Faschingsturnier

Am vergangenen Samstag fand ein Doppel-Mixed-Turnier in der Tennishalle Goldbach statt. Von 18.00 bis 22.00 Uhr maßen die teilnehmenden vier Damen und acht Herren ihre Kräfte. Jeder Teilnehmer hatte insgesamt drei Begegnungen mit immer anderen Partnern. In den Spielpausen konnte man sich mit verschiedenen Brotaufstrichen und Gemüsen stärken. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Ein Dank geht an die Organisatorin Sandra Geisler.