Damen 30 bewahren sich die Chance auf den Meistertitel

Am Samstag waren die Damen 30 zu Gast beim Tabellenzweiten in Gerbrunn. Als Dritte in der Tabelle musste unbedingt ein Sieg her, um noch bei der Meisterschaft mitreden zu können.

Weiterlesen ...

U14 Mädchen gewinnen ihr letztes Heimspiel gegen den TC Hochspessart

Das fünfte Medenspiel der U14 Mädchen war das letzte Heimspiel der Saison und wurde gegen den TC Hochspessart ausgetragen. Bei idealem Wetter waren unsere fünf Mädchen hochmotiviert den Gegner zu schlagen, um den dritten Tabellenplatz halten.

Weiterlesen ...

Erste Niederlage der U14 Mädchen gegen den TC Miltenberg mit 2:4

Am Freitag 23.06.2017 traten die Mädchen U14 bei schwüler Hitze von 28-30 Grad das Heimspiel gegen Miltenberg an. Im Vorfeld wussten wir schon, dass es kein leichter Gegner sein wird.

So spielte Antonia Hübner LK 23 gegen Chiara Ripperger LK 20, welche sich direkt als starke Gegnerin herausstellte. Die gut gesetzten Topspin-Aufschläge der Kontrahentin waren teilweise kaum zu kontern. Doch Antonia nahm diese Herausforderung gekonnt an und kämpfte sich durch das Spiel und die schwülen Temperaturen. Mit 2:6 und 3:6 verlor sie jedoch dieses starke Match.

Weiterlesen ...

Herren 40.1 mit hohem Sieg

Die 1. Herren 40 haben am Samstag deutlich mit 8:1 gegen Ochsenfurt gewonnen. Auch im vierten Medenspiel spielten wieder die Männer der Ranglistenpositionen 1-6. Ein starkes Engagement der Spieler für die Mannschaft. Diese Konstanz kann kein anderes Team der Liga zeigen. Alle Einzel wurden gewonnen. Ein Doppel musste im Matchtiebreak abgegeben werden. Mit diesem Sieg steht Haibach an Tabellenplatz 2. Weitere zwei Medienspiele stehen aus. Nächste Woche gegen PWA (01.07). Am letzten Spieltag (09.07.) kommt es zuhause zur Begegnung gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Marktheidenfeld. 

Mädchen 18 - wieder 6 : 0 gewonnen

Bei ihrem letzten Spiel der diesjährigen Medenrunde konnten die Mädels auch heute wieder mit einem tollen Sieg von 6 : 0 gegen den TC Laufach überzeugen.

Dadurch konnten sie sich zumindest kurzfristig an die Tabellenspitze absetzen. Schade, dass die Medenrunde schon vorbei ist, es hat Spass gemacht, euch zuzuschauen. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Vielen Dank an Antonia, die uns zweimal als Ersatz verstärkt hat und alle Mamas, die uns immer gut versorgt haben.

Mädchen 18 weiter auf Erfolgskurs, 6:0 gewonnen

Gestern konnten die Mädchen U18 ihren nächsten Sieg verbuchen.

Beim Spiel in Wiesenfeld ging nur ein einziges Spiel an den Gegner und so konnten wir 6:0 alle Einzel und Doppel gewinnen. Zudem haben wir in Rekordzeit gespielt. Um 11.30 war alles vorbei. Ein gelungener Ausklang der Pfingstferien, der wieder einmal in Keilberg in der Eisdiele endete.

Nächsten Samstag beenden wir die Medenrunde daheim mit unserem letzten Spiel gegen Laufach. Wir hoffen natürlich auch wieder auf einen Sieg ! 

Erster Sieg in der Bezirksliga

Etwas Aufatmen dürfen die U16-Jungen nach ihrem ersten Sieg der Saison. Gegen den bisher ebenfalls noch sieglosten TC Heimbuchenthal konnte man mit einem 4:2 beide Punkte aus dem Spessart entführen. Damit hat man einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg zunächst hinter sich gelassen.

Den Grundstein legte Riccardo Buschbaum, der seinen leistungsklassenniedriger angesiedelten, aber sehr starken Gegner, in einem engen Spiel im Match-Tiebreak bezwingen konnte. Die Leistungsklassenvorteile sprachen auch in den folgenden drei Spielen für die Haibacher. Alle Kontrahenten waren jeweils eine Stufe unter den TCH-Buben eingruppiert. Jonas Werner und Till Hofmann konnten diesen Leistungsabstand bestätigen und siegten mit 6:0, 6:0 bzw. 6:0 und 6:1. Lediglich Linus Mauß musste sich seinem unter ihm eingestuften Gegner geschlagen geben. Er unterlag mit 4.6 und 2:6 und konnte seiner Mannschaft nicht schon nach den Einzeln den so ersehnten ersten Gesamtsieg sichern
Dies machte er allerdings im Doppel wieder wett. An der Seite von Jonas Werner besiegten sie das gegnerische Einserdoppel mit 6:1 und 6:0. Damit war der Sieg für den TCH in „trockenen Tüchern“ Im zweiten - für das Gesamtergebnis nunmehr bedeutungslosen - Doppel konnten Ferdinand Liebert und Maurico Lacorte nicht zu ihrem Spiel finden und unterlagen leider mit 0:6 und 2:6.
Dennoch, mit diesem Sieg haben sich die Buben in ihrem ersten Bezirksliga- und auch U16-Jahr erst einmal Luft im Abstiegskampf verschafft.

 

Spielergebnisse

 

Mädchen 18 überzeugend mit 6:0 gewonnen

Beim Nachholspiel vom ursprünglich 20.5. bzw. 19.5. konnten die Juniorinnen erneut einen tollen Sieg feiern.

Zum Glück war das Wetter stabil und wir konnten alle vier Einzel gleichzeitig spielen. Anna auf 3 und Antonia auf 4 hatten keinerlei Probleme mit ihren Gegnerinnen und holten sich ihre Punkte schnell. Adriana auf 1 und Eva auf 2 mussten da schon etwas mehr kämpfen, aber konnten beide souverän in zwei Sätzen gewinnen.

Bei den Doppeln lief es ähnlich. Anna und Antonia holten sich schnell ihren Sieg mit 6:0 und 6:0. Adriana und Eva gewannen den ersten Satz, allerdings war im zweiten Satz die Luft raus und sie mussten in den Match-Tiebreak, den sie aber deutlich mit 10:5 gewannen.

Eine tolle Mannschaftsleistung, weiter so !

Danke an Antonia, die für Fabienne eingesprungen ist. Fabienne nicht traurig sein, beim nächsten Spiel bist du wieder unsere Nr. 1.

Danke auch an Sandra, die fast das ganze Drumherum bei diesem Spieltag gemanagt hat.

Wir sind doch ein tolles Team !

 

 

   

Klare Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten

Auch im zweiten Spiel in der Bezirksliga gab es die erwartet klare Niederlage. Im Gegensatz zum ersten Spiel, in dem wenigstens ein Match gewonnen werden konnte, gelang das gegen die starken Gegner aus Ramsthal nicht. Tröstlich ist lediglich, dass man wohl gegen den zukünftigen Bezirksmeister so arg „unter die Räder“ kam. Ein Blick auf die Leistungsklasseneinordnung ließ die Unmöglichkeit der Aufgabe aber schon in der Vorschau klar werden. Der am schlechtesten eingeordnete Spieler des Gegners war in der gleichen Klasse wie der höchstgesetzte Haibacher.

Die Gastgeber aus Ramsthal ließen in allen Begegnungen auch keinen Zweifel aufkommen, wer das Sagen auf dem Platz hat.
So unterlag unsere Nummer eins, Riccardo Buschbaum seinem Gegner mit 2:6 und 1:6. Auch der auf Position zwei eingesetzte Till Hofmann konnte seinem Gegner nicht Paroli bieten; zweimal 0:6 lautete das Endergebnis. Ähnlich erging es Ferdinand Liebert und Mauricio Lacorte, die beide mit 1:6 und 0:6 bzw. mit 3:6 und 1:6 den Kürzeren zogen.
In den Doppeln versuchten dann Jonas Werner mit Ferdinand Liebert und Linus Mauß mit Mauricio Lacorte zumindest noch den Ehrenpunkt zu ergattern. Leider scheiterte auch dieses Unterfangen, so dass man sich enttäuscht auf den langen Heimweg machen musste.

Im nächsten Spiel gegen Heimbuchenthal muss man sich nun gegen den Abstieg stemmen.

Spielergebnisse

Englische Woche für die Damen 30

Unsere Damen 30 werden ihrer Favoritenrolle gerecht und meistern souverän ihre „englische Woche“.

Weiterlesen ...

Heißes Nachholspiel der U14 Mädchen

Am 28.05.2017 fand das Nachholspiel unserer U14 Mädchen gegen Karlstein statt. Ganz im Gegensatz zum ersten Termin, der wegen strömenden, nicht aufhörenden Regen vertagt werden musste, erwartete unsere fünf Mädchen bereits um 10 Uhr strahlender Sonnenschein bei 27 Grad.

Weiterlesen ...

Mädchen 18 diesmal leider 2:4 verloren

Am Samstag spielten wir gegen den Tabellenführer TC Rot-Weiss Alzenau. Leider gingen alle Einzel, nach hartem Kampf verloren. Einzig Anna musste einen Match-Tiebreak spielen, der aber mit 14:12 unglücklich an Alzenau ging. Da die Mädels im Doppel stark spielen, hofften wir wenigstens diese beiden Punkte mit nachhause zu nehmen. Das Einser-Doppel mit Adriana und Eva gab wegen Verletzung von beiden Alzenauer Mädchen nach dem ersten Spiel auf - Punkt für uns. Fabienne und Anna bezwangen ihre Gegnerinnen ganz klar in zwei Sätzen. So fuhren wir mit einem Spielstand von 2:4 nach Hause. Am Freitag spielen wir zuhause gegen Heimbuchenthal und hoffen natürlich wieder auf einen Sieg.     

Herren 40.1 mit Verletzungspech

Die Herren 40.01 haben das Auswärtsspiel in Großheubach knapp mit 4:5 verloren. Die Begegnung war zu jeder Zeit extrem spannend. Oliver Geiss und Lukas Graßmann konnten ihre Matches, die über 2 Stunden in praller Sonne andauerten, in hartem Kampf gewinnen. Christian Makos holte sicher einen weiteren Punkt. Leider schlug das Verletzungspech mal wieder zu. Oliver Fuchs musste nach souveräner 6:1 Führung verletzungsbedingt aufgeben. So stand es nach den Einzeln nicht wie erhofft 4:2 für Haibach sondern unentschieden 3:3.  Dominik Geist sprang glücklicherweise als Ersatzmann ein, damit alle 3 Doppelpaarungen aufgestellt werden konnten. Die Doppel dauerten bis 22 Uhr bei schon extrem schlechten Sichtverhältnissen. Leider gingen 2 Doppel an die Großheubacher. Somit verliert Haibach das erste Mal in 2017.  

Misslungene Bezirksligapremiere der U16-Buben

Das hatte sich Betreuer Gunnar Mauß eigentlich anders vorgestellt. Im ersten Spiel in der neuen Altersklasse in der höchsten unterfränkischen Liga sollten die Jungen eigentlich mit einem Heimerfolg in das Abenteuer Bezirksliga starten. Das Gegenteil war leider der Fall; es gab eine verdiente, aber bittere 1:5-Niederlage gegen den TSC Heuchelhof-Würzburg, obwohl man – trotz des klar scheinenden Ergebnisses –mit etwas mehr Abgeklärtheit die Chance auf ein Remis gehabt hätte.

Riccardo Buschbaum, der nach zweijährigem Schnuppern bei anderen Vereinen zum TC Haibach zurückgekehrt ist, war in seinem Heimdebüt für seinen neuen, alten Verein chancenlos. Sein zwei Jahre jüngerer und leistungsklassenhöhere Gegner ließ ihm keine Chance und er musste mit einem 0:6 und 1:6 die Überlegenheit des Heuchelhofers anerkennen. 

Gleiches widerfuhr Ferdinand Liebert auf der Position vier. Ihm war die geringe Spielpraxis im bisherigen Frühjahr besonders anzumerken. Sein Gegner, der eine Leistungsklasse höher eingestuft war, besiegte ihn mit 3:6 und 1:6. 

Jonas Werner, an der zweiten Position gesetzt, bewies, dass man auch gegen formal höher angesiedelte Gegner gewinnen kann. Zu keiner Zeit ließ er Zweifel daran aufkommen, wer in Haibach den Ton auf dem Platz angibt. Er kämpfte seine Gegner vorbildlich nieder und siegte mit 6:1 und 6:2. Leider war das der einzige Sieg, den die U16er an diesem Tag erringen konnten. 

Eigentlich hatte man sich – wohlwissend um die Stärken der Gegner -  im Vorfeld Hoffnungen gemacht, die beiden mittleren Partien für sich entscheiden und dann mit einem starken Doppel zumindest eine Punkteteilung erzwingen zu können. 

Doch der Plan ging nicht auf. Der an Nummer drei spielende Linus Mauß konnte die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Er war als einziger der Haibacher leistungsklassengleich mit seinem Gegner, vergab aber die große Chance, seine Mannschaft zum Ausgleich zu führen. Nach einem verschlafen Start verlor er den ersten Satz mit 3:6; gab aber zum Ende durchaus zu erkennen, dass er nicht gewillt war, die Punkte kampflos abzugeben. Zu Beginn des zweiten Satzes konnte er einen Vorsprung herausspielen. Danach ließ er sich durch seinen ständig hadernden und Selbstgespräche führenden Gegner verunsichern. Sein Opponent hatte damit den Zweck seiner offen dargestellten sowie reich an Worten und Gesten zelebrierten Gefühlsausbrüche erreicht und Linus verunsichert. Der verlor seine spielerische Linie und der Heuchelhofer hatte durch sein „cleveres Verhalten“ in Verbindung mit seinen Tennisfähigkeiten sein Ziel erreicht: Er gewann auch den zweiten Satz mit 3:6.

In den nunmehr leider bedeutungslosen Doppeln wollte man die im letzten Jahr manifestierte Haibacher Doppelstärke auf das Ziegelmehl bringen. Aber im Einser-Doppel waren Linus Mauß und Till Hofmann, die im Vorjahr noch fast 85 Prozent ihrer Spiele gewannen, mit 0:6 und 1: 6 auf verlorenem Posten.

Besser machte es das Zweier-Doppel, das schon in der Vorsaison in entscheiden Situationen für wichtige Punkte gesorgt hatte. Jonas Werner und Maurizio Lacorte waren nah am Sieg, mussten sich aber nach einem 6:2 und 2:6 im Match-Tiebreak dann doch mit 7:10 geschlagen geben. 

Trotz der 1:5-Niederlage; es wäre mehr drin gewesen. Eine Punkteteilung hätte greifbar sein können, wurde aber nicht erreicht, weil man sich von der „Clevernis“ der spielstarken Gegner verunsichern ließ, statt trotzig mit mehr Kampf dagegenzuhalten. 

In der nächsten Woche steht die Partie gegen Ramsthal an. Dort wird man versuchen, durch neue Aufstellungen der Motivation der Buben nach dieser Schlappe neuen Schub zu verleihen. 

Allerdings weisen die kommenden Gegner durchweg weit bessere Positionen im Leistungsklassement als die TC-Jungen auf. Dennoch, auch solche Gegner kann man bezwingen, wenn man Kampf, Leidenschaft und Siegeswille in die Waagschale wirft.

Es wird weiter ein schwerer Gang durch die Bezirksliga, doch unsere Jungs werden aufrecht und mit erhobenem Haupte in diesen sportlichen Kampf gehen. Kopf hoch.

Spielergebnisse

Herren 40.1 - Sieg gegen Laufachtal

Die Herren 40.1 haben am Samstag (13.05.) im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg eingefahren. Die Gäste vom TC Laufachtal wurden in einer extrem spannenden Begegnung mit 5:4 besiegt. In den Einzeln ging es in 4 von 6 Partien in den Match-Tiebreak. Davon entschieden die Haibacher 3 für sich. Nach den Einzeln stand es 4:2. Üblicherweise ein komfortabler Vorsprung, da nur noch ein Doppel zum Sieg gewonnen werden muss. Die Laufachtaler sind aber für ihre Doppelstärke bekannt.  Und so wurde es tatsächlich dramatisch in den Doppeln. Das entscheidende Doppel wurde erst im Match-Tiebreak mit 14:12 gewonnen.

Durch eine starke Mannschaftsleistung mit viel Einsatz und Kampf bleiben die Herren 40.1 weiterhin ungeschlagen. Vielen Dank auch für die Unterstützung am Spielfeldrand. Besonderer Dank an Mario Nüchtern, der sich den ganzen Tag über vorbildlich um das Team gekümmert hat, obwohl er schlußendlich als Ersatzspieler nicht zum Einsatz kam.

 

    

U14 Mädchen siegen 6:0

Am Freitag, den 11.5.2017 hatten unsere U14 Mädchen ihr erstes Heimspiel. Gegner war der SV Schöllkrippen.

Nach dem Unentschieden der vorherigen Woche gingen alle vier Mädchen mit Ehrgeiz und Siegeswille auf die Plätze. Bianca und Clara waren leider verhindert, so dass Antonia, Isabelle, Caecilia und Luna antraten.

Weiterlesen ...

U14 Mädchen spielen im Auftaktspiel unentschieden

Das Auftaktspiel unserer U14 Mädchen fand am Freitag, den 05.05.2017 gegen den TC Erlenbach als Auswärtsspiel statt. Da Bianca und Isabell verhindert waren, fuhren wir nur mit 4 Mädchen zum Spiel.

Weiterlesen ...

Herren 40-1 starten gut in die Saison 2017

Die erste Mannschaft der Herren 40 ist am letzten Samstag (06.05.2017) erfolgreich in die Medenrunde gestartet. Beim Auswärtsspiel bei Weiß-Blau Würzburg stand es bereits nach den Einzeln 4:2. Durch zwei weitere Siege in den Doppeln gelang ein ungefährdeter 6:3 Erfolg.   

Mädchen 18 sind erfolgreich zurück - 4:2 gewonnen

Zum Spiel gegen den TSV Karlstadt am Samstag mussten unsere Mädels früh aufstehen. Zum Glück war das Wetter stabil und wir konnten alle vier Einzel gleichzeitig spielen. Adriana und Anna hatten ihre Einzel beide schnell gewonnen, bei Fabienne und Eva gingen sie leider verloren. Obwohl Fabienne den zweiten Satz für sich entscheiden konnte, musste sie sich im Match Tiebreak dann doch geschlagen geben. Mit der Doppelaufstellung hatten wir etwas gepokert, wollten wir doch mindestens ein Doppel gewinnen um mit einem Unentschieden heimzufahren. Adriana und Eva gewannen das 1. Doppel und auch das 2. Doppel mit Fabienne und Anna konnte mit einem Sieg überzeugen. Erstes Spiel - erster Sieg, so kann es weitergehen. Zur Belohnung gab es dann noch ein Eis in Bessenbach. Unser nächstes Spiel ist dann zuhause gegen den TC Heimbuchenthal.