Erster regulärer Spielgewinn im letzten Wettkampf der Saison

Gegen den bisher ebenfalls noch sieglosen Kontrahenten vom TC PWA Aschaffenburg-Damm II ging es um den dritten Tabellenplatz, der bei vier angetretenen Mannschaften immerhin bedeutet, nicht Letzter geworden zu sein. Erstmalig in dieser Saison mit allen Spielern angetreten, wollten die wackeren 40.3er ihren Gegnern den Sieg abtrotzen und die beiden Vorjahresplatzierungen wiederholen.

War man doch in den beiden abgelaufenen Saisons zumindest „Vizeletzter“ geworden. Leider erwies sich dieses Vorhaben als illusorisch. Zwar leisteten Tosten Buschbaum und Oliver Gisa bei ihren 3:6 und 6:7 bzw. 4:6 und 0:6 Niederlagen zumindest noch nennenswerten Widerstand und auch Oliver Koop (6:7 und 1:6) und Olaf Weimar (3:6 und 0:6) gaben ihr Bestes, doch leider waren alle gegen ihre Gegner chancenlos und unterlagen.
Damit war erneut die Niederlage bereits nach den Einzeln zementiert. Nichtdestotrotz wollte man im Doppel noch einmal alles für einen Sieg einem Spiel in die Waagschale werfen. Oliver Gisa und Torsten Buschbaum, die in ihren Einzeln durchaus Paroli bieten konnten, traten gemeinsam gegen ihre vorherigen Einzelgegner. Gleich der erste Satz ging aber mit 0:6 verloren und es sah nach einer klaren Sache für die Dämmer aus Doch es wurde doch noch ein harter Kampf, denn die TC-Crew konnte das Blatt wenden und den zweiten Durchgang mit 6:2 gewinnen. Im Match-Tiebreak lief es dann nicht so glücklich und die Gäste siegten mit 5:10.

Somit lag die letzte Chance auf einen vollständig erspielten Matchgewinn in dieser Saison auf den Schultern von Björn Geisler und Gunnar Mauß. Im Zweierdoppel traten sie gegen die beiden Gegner an, die in den Einzeln zuvor hohe Siege errungen hatten. Doch diesmal lief es nicht so rund für die Aschaffenburger. Nach einem spannenden Kampf zweier gleichwertiger Teams ging der erste Satz mit 7:6 an den TCH. Im zweiten Satz wogte das Spiel lange hin und her. Oft ging es mehrfach über Einstand, doch am Ende waren die Gastgeber glücklicher und siegten mit 6:3.
Gunnar Mauß und Björn Geisler konnten für ihre Equipe den ersten Saisonsieg in einem Mannschaftswettbewerb erringen. Auch wenn das Gesamtergebnis mit 3:11 wenig erfolgreich war, man freute sich, wenigstens dieses Ziel erreicht zu haben und die Saison nicht sieglos zu beenden.

Niederlage in Obernburg

Mit erheblichem personellem Ersatz mussten die Herren 40.3 den Weg nach Obernburg antreten. Oliver Gisa hatte familiäre Verpflichtungen und wurde durch Ralf Reinke aus der Herren 50 ersetzt. Auch Torsten Buschbaum war nach einer Erkrankung n der Vorwoche nur unzureichend wieder hergestellt und war lediglich zu einem Einsatz im Doppel in der Lage. Hier konnte - wie schon einmal in dieser Saison – Andreas März aus der Herren 50 aushelfen.

Weiterlesen ...

Unentschieden bei einem bedeutungslosen Spiel

Im letzten Saisonspiel sollte es bei TC PWA Aschaffenburg-Damm eigentlich zum Endspiel um die Vizemeisterschaft kommen. Da die Gegner aber in der Vorwoche verloren hatten, standen die Haibacher bereits vor diesem Spiel als Vizemeister fest. Dennoch wollte man sich als würdiger Vizemeister präsentieren und dazu sollte es in dieser Saison bei der einen, im ersten Spiel erlittenen Niederlage gegen den Meister TV Aschaffenburg bleiben.
Der Auftakt war wenig versprechend. Jonas Werner musste leider gegen seinen leistungsklassenhöheren Gegner eine Niederlage einstecken. Er unterlag nach engem Spiel mit 4:6 und 4:6.
Gleiches widerfuhr Till Hofmann, der nicht zu seinem Spiel fand und mit 2:6 und 2:6 unterlag.
Zum Glück konnten Linus Mauß (6:2 und 6:4) sowie Ferdinand Liebert (6:0, 6:1) ihre Gegner dominieren und die Spiele sicher gewinnen. Damit stand es nach den Einzeln unentschieden und -vertrauend auf die im bisherigen Saisonverlauf gezeigte Doppelstärke der Buben – ging man eigentlich von einem Gesamtsieg aus.
Im ersten Doppel konnten Jonas Werner und Maurizio Lacorte dieses Ansinnen auch in die Tat umsetzten. Die beiden harmonierten gut und dominierten ihre Gegner, die sie mit 6:1 und 6:3 in die Schranken weisen konnten.

Damit war der Sieg vermeintlich sicher, denn das Duo Linus Mauß und Till Hofmann hatte bisher alle fünf Doppel der Saison gewinnen können.
Die Hoffnung der TCH-Fans schien sich im Verlauf des Spiels auch zu bewahrheiten, denn der erste Satz wurde mit 6:4 gewonnen. Leider wendete sich das Blatt im zweiten Satz und die Haibacher Buben verloren mit 5:7. Im abschließenden Match-Tiebreak unterliefen dann zu viele Fehler und die Niederlage war mit 5:10 perfekt. Damit gelang es den Dämmern noch sich ein verdientes 7:7 Unentschieden zu sichern.

Das Ziel ist damit erreicht. Hinter dem überlegenen Meister haben sich die Haibacher den zweiten Platz gesichert. Die Vizemeisterschaft ist ein schöner Erfolg für die Mannschaft, die im nächsten Jahr geschlossen in die höhere Altersklasse aufsteigt.

Mit einem Erfolg zurück aus Mömbris

Nachdem man die drei vorherigen Spiele gewinnen konnte, ist die Erringung der Vizemeisterschaft das klare Ziel der U14er. Dazu musste aber ein Sieg beim TC Mömbris, der ebenfalls noch dieses Ziel peilen kann, her.
Zunächst sah es nicht gut für die TC Haibach-Jungen aus.
Die Nummer eins, Jonas Werner, unterlag seinem stark spielenden Gegner mit 2:6 und 1:6.
Auch bei Linus Mauß an der zweiten Position sah es nicht gut aus. Zwar konnte er den ersten Satz, in dem er bereits 0:3 zurücklag mit 6:4 für sich entscheiden, doch musste er im Tiebreak des zweiten Durchgangs seinem Gegner den Vortritt lassen. Im nunmehr notwendigen Match-Tiebreak behielt Linus Mauß aber die die Nerven und konnte – mit etwas Glück - mit 10:8 siegen.
Auch die Nummer drei, Till Hofmann, konnte mit gleichem Ergebnis das Match-Tiebreak für sich entscheiden. Zuvor hatte er den ersten Satz mit 6:3 gewonnen und dann im zweiten Satz mit gleichem Ergebnis verloren.
Maurizio Lacorte beherrschte im untersten Einzel seinen Gegner deutlich und gewann mit einem 6:2 und 6:2 die beiden Matchpunkte für sein Team.
Damit lag man nach den Einzeln mit 6:2 in Führung und ein Doppelsieg würde reichen, um den Gesamtsieg zu erringen.
Im Einserdoppel traten Jonas Werner und Ferdinand Liebert an. In einem spannenden und hart umkämpften Spiel unterlagen sie mit 3:6 und 4:6. Besser machte es das im fünften Doppel hintereinander ungeschlagene Duo mit Linus Mauß und Til Hofmann, die das Match mit 6:0 und 6:1 für sich entschieden. Damit war der 9:5-Gesamtsieg sicher an den TCH und der zweite Platz ist zunächst gefestigt. Im letzen Spiel gegen TC PWA Aschaffenburg-Damm gilt es nun, diesen Platz zumindest mit einem Unentschieden zu verteidigen.

U14: Bessenbacher kämpften tapfer

Die männliche U14 konnte im mit Spannung erwarteten Derby gegen den TV Bessenbach-Waldaschaff einen hohen 12:2-Heimsieg sicherstellen. Leider waren die tapferen Gegner nur mit drei Spielern angereist, so dass die Ausgangslage in der Hitze für die Heimmannschaft besser war. Es kam zu langen - im wahrsten Sinne des Wortes – „heiß“ umkämpften Spielen, in denen sich die Gäste aufopferungsvoll wehrten, zum Schluss aber doch die Überlegenheit der TCH-Jungs anerkennen mussten.
Jonas Werner ließ seinem Gegner mit einem 6:0 und 6:0 keine Chance und dominierte ihn klar.
Linus Mauß stand auf Position zwei gegen den sehr gut aufspielenden Gegner auf verlorenem Posten. Obwohl er nie aufgab und große Gegenwehr zeigte, war sein Kontrahent an diesem Tag ein Nummer zu groß für ihn. Mit 3:6 und 1:6 musste der enttäuschte Grünmorsbacher die Segel streichen.
Till Hofmann hingegen, der auf Position drei antrat, ließ seinem Gegner nicht gewähren. Bei seinem überzeugenden 6:0 und 6:0 dominierte er klar und nutzte seine gut herausgespielten Chancen sicher und kompromisslos.
Auch das vierte Einzel ging kampflos an den TC Haibach und stand damit bereits 6:2 für die Heimmannschaft.
Da - wegen des fehlenden vierten Spielers - der TV Bessenbach-Waldaschaff kein zweites Doppel stellen konnte, gingen weitere drei Punkte an die Haibacher, so dass vor dem letzten Doppel der Sieg für die TCH-Buben feststand.
Dennoch wollte man sich keine Blöße geben und auch das ausstehende Doppel noch gewinnen. Jonas Werner und Maurizio Lacorte traten für den TC Haibach in den Ring. In einem spannenden Spiel, das weder die Bessenbacher kampflos abgeben, noch die Haibach im Angesicht des Sieges verschenken wollten, kam es zu einem verbissenen Kampf, der sich bis in den frühen Abend zog.
Am Ende hatten die Gastgeber nach 4:6 und 6:4 im Match-Tiebreak mit 10:7 knapp die Nase vor.
So konnte man das Gesamtergebnis mit einem 12:2 doch sehr hoch gestalten. Ein Lob sei den tapferen Tenniskameraden, Schulfreuden und Mitkonfirmanten aus dem Nachbardorf ausgesprochen. Trotz der misslichen Situation ein Einzel und ein Doppel wegen des Personalmangels abgeben zu müssen, kämpften sie tapfer, fair und aufrecht für ihre Farben.

Jugend-Vereinsmeisterschaften zum vierten Mal in Folge

Seit 2013 richtet der TC Haibach in Zusammenarbeit mit dem TV Bessenbach-Waldaschaff und dem TC Schweinheim die Jugendvereinsmeisterschaften aus.

Insgesamt nahmen dieses Jahr 41 Kinder und Jugendliche an dem Turnier teil.

Die U14 Mädchen, die U14- und die U16- Jungen kämpften im k.o. Verfahren um den Einzug ins Finale der Haupt- und Trostrunde, das dieses Jahr auf der Anlage des TC Schweinheim stattfand.

Parallel zu den Endspielen wurde ein Midcourt-Turnier veranstaltet, bei dem durch die Einteilung in vier Gruppen jedes Kind mindestens drei Spiele zu bestreiten hatte.

 

Weiterlesen ...

Gemeinsam Spaß gehabt 2016

Unter dem Motto, "Gemeinsam Spaß haben 2016", fand in diesem Jahr unsere "Clubmeisterschaft" statt.

Weiterlesen ...

Tage der Entscheidung

Am gestrigen Mittwoch wurden die letzten Halbfinal-Spiele beendet und es kommt am Do. 21.07.2016 und Fr. 22.07.2016 zu folgenden Finalbegegnungen:

Do. 21.07.2016 ab 18.30 Uhr Finale Doppel/Mixed: Makos Christian/Mauß Gunnar   vs.   Leuschel Thomas/März Andi

                       ab 19.20 Uhr Finale Trostrunde Doppel/Mixed: Heinen Wolfgang/Reinke Ralf   vs.   Geisler Sandra/Nüchtern Mario

 

Fr. 22.07.2016 ab 18.30 Uhr   Finale Einzel:   Leuschel Thomas   vs.   Makos Christian

Di. 26.07.2016 ab 19.30 Uhr   Finale Trostrunde Einzel:   Geisler Björn   vs.   Nüchtern Mario

1.Herren 40 - Vizemeister

Die erste Mannschaft der Herren 40 haben in der Bezirksklasse 1 die Vizemeisterschaft errungen.

Trotz der zuletzt 5 Siege in Folge hat es am Ende hauchdünn nicht zum ersten Platz gereicht. Bei gleicher Anzahl von Siegen, waren 3 weniger gesammelte Matchpunkte entscheidend. Das entspricht einem einzigen Doppelsieg bzw. 2 Einzelsiegen zu wenig. und das bei insgesamt 54 gespielten Matches in der Saison.

Die 40.1 gewann das letzte Spiel dieser Saison am Samstag, 09.07.2016 gegen Güntersleben II hoch mit 17:4.

Gratulation an das Team aus Sulzbach zur Meisterschaft.

DANKE an alle Spieler für ihren Einsatz. Es spielten diese Saison: Thomas Leuschel, Oliver Fuchs, Oliver Geiss, Lukas Graßmann, Ralf Wenzel, Christian Makos, Mario Nüchtern, Andi Leberfinger, Torsten Buschbaum 

 DANKE auch an die tolle Unterstützung der Zuschauer.

Damen 30 sind Vizemeister

Unsere Damen haben ihr hochgesetztes Ziel erreicht und beenden die Medenrunde als Vizemeister in der Bezirksliga.

Weiterlesen ...

Knaben 16 Vizemeister in der Bezirksliga

Auch im letzten Medenspiel gab sich unsere Knaben 16 Mannschaft keine blöse und besiegte den TC Rot-Weiß Gerbrunn mit 9:5.

Weiterlesen ...

Doppelstärke beschert Knaben 16 den Sieg!

Im Spiel am Samstag gegen den TSV Werneck konnten unsere Knaben 16, einen wichtigen Sieg, dank Ihrer Doppelstärke einfahren.

Weiterlesen ...

Herren 40.1 siegen... und verlieren 1. Tabellenplatz

Für die 1. Mannschaft der Herren 40 stand am Sonntag, den 03.07.2016 das Heimspiel gegen PWA an. 

Drei Haibacher Spieler waren vor dem Spiel schon angeschlagen. Es wurde demnach eine enge Partie. Mit viel Kampf wurden 4 Einzel gewonnen, 2 verloren. Eine gute Ausgangsposition für die Doppel. 

Weiterlesen ...

Damen 30 setzen sich mit 11:10 gegen TVA durch

Es sollte eines der spannendsten Spiele dieser Saison werden.

Weiterlesen ...

Herren 40.2 sind ungeschlagen Meister :-)

Ihr Meisterstück machten unsere Herren 40 II am vergangenen Wochenende in Großwallstadt.

Weiterlesen ...

Herren 40.1 sind Tabellenführer

Die Herren 40.1 sind neuer Tabellenführer in der Bezirksklasse 1 in Unterfranken! 

Am Samstag, den 25.06. konnten die Gäste von Weiß-Blau Würzburg II mit 19:2 besiegt werden. Lediglich ein Einzel ging verloren. Sonst wurden alle Begegnungen für Haibach entschieden. 

Trotz der schmerzhaften knappen Saisonauftakt-Niederlage gegen Sulzbach, ist Haibach nun an erster Tabellenposition aufgrund der höheren Anzahl von Matchpunkten. Die Herren 40.1 gewannen zuletzt drei Medenspiele in Folge.

Ein weiteres wichtiges Spiel findet am Sonntag, den 03.07.2016 um 10 Uhr zuhause gegen PWA statt. Dann muss die Tabellenspitze verteidigt werden. 

Knaben 16 festigen Rang 2

Die Siegesserie der Knaben 16 hielt auch gegen den TC Heimbuchenthal. Lediglich ein Einzel mussten wir dem Gegner aus dem Spessart überlassen und so gingen wir mit einem 12:2 Sieg vom Platz und bleiben dem ungeschlagenen Tabellenführer TK Kahl auf den Fersen.

Weiterlesen ...

Herren 40.3 unterliegen TC Heimbuchenthal II deutlich

Auch gegen die Gegner aus dem Spessart konnten die Herren 40.3 keinen Erfolg erringen.

Weiterlesen ...

„Haibacher Doppel-Moral“ in Heigenbrücken

Nachdem die männliche U14 auf der Anreise zum Tennisplatz an der Bahnline in Heigenbrücken mit einer höchst ungewöhnlichen Art von Kreisel Bekanntschaft gemacht hatte, kam es in den Wäldern des Spessarts zu einer spannenden Auseinandersetzung mit den Buben vom TC Hochspessart.
Mit einem 8:6-Sieg kehrte die männliche U14 von dort zurück. Ein Sieg, der vor allem auf die Überlegenheit im Doppel zurückzuführen war.

Weiterlesen ...