• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Nicht verpassen ...

20.10.18 Arbeitsdienst ab 9Uhr

24.11.18 Bayrischer Abend 18:30 

News

50.2 - Ein neugebildetes Team

Die 50.2 enstand als ein Resultat der Umstrukturierung der Mannschaften im Seniorenbereich. Die zweite Mannschaft der 40er, letztjährige Meistermannschaft der Kreisklasse 2, wurde personell stark verändert. Ein Großteil der im oberen Tableaubereich spielenden Akteure wurden an die erste Mannschaft 50 abgegeben, um deren Aufstiegschancen zu optimieren.

Diese Maßnahme hatte Folgen für das gesamte Mannschaftsportfolio des TCH im Herrenbereich. Die nun in der Herren 40.2 fehlenden Kräfte mussten aus der Herren 40.3 herangezogen werden, zudem war es notwendig, für die nun überzähligen Spieler aus der alten 50.1 eine neue spielerische Heimat zu schaffen. Diese soll nun die neu gebildete Herren 50.2 darstellen, die in dieser Saison in der Kreisklasse 1 antritt.

Die Mannschaft rekrutiert ihr Personal damit aus Spielern, die aus verschiedensten Gründen nicht mehr regelmäßig in der 50.1 zum Einsatz kommen können oder wollen und aus den altersgemäß passenden Resten aus der nunmehr aufgelösten 40.3-Truppe. Sicher eine gelungenen Maßnahme der Vereinsführung, die auch in gemeinsamen Gesprächen mit den betroffenen Spielern allgemeine Zustimmung fand. Die 50.2 und die 40.2 sollen dabei auch die sehr wichtige Funktion der alten 40.3 übernehmen und Späteinsteigern oder Rückkehrern zum Tennissport die Möglichkeit bieten, eine Mannschaft und dementsprechende Spielpartner zu finden, um schnell Kontakte im Verein knüpfen zu können.
Zunächst wollte sollte nur ein Viererteam gemeldet werden, man entschloss sich dann aber doch zur Nominierung einer Sechsermannschaft. Wohlwissend, dass damit alle Mannschaften personell auf Kante genäht sind. So werden auch Akteure der 50.2 bei Verletzungen bei der ersten 50er oder 40.2 aushelfen müssen und auch die 50.2 wird in manchen Spielen auf personelle Unterstützung angewiesen sein.

Die 50.2 ist unter dem Gesichtspunkt des Altersdurchschnitts die am tiefsten im Seniorenbereich verwurzelte Mannschaft des TC Haibach, sozusagen die alten Piraten des Vereins. Dem festen Kader der Netzpiraten 50.2 gehören neben Mannschaftsführer Gunnar Mauß auch Ralf Reinke, Andreas März, Olaf Weimar, Oliver Kopp, Edgar Dann, Ernst Grossmann, Ralph Wagner, Bernd Reichel sowie Patrick King an. Aus der 50.1 ist bei einigen Spielen auch Norbert Kolb einsatzberechtigt. Zudem hofft auch auf die Hilfe von Oliver Gisa, der zwar bei den 40.2 Verpflichtungen als Mannschaftsführer hat, aber altersgemäß und aus Verbundenheit zu seiner alten 40.3 sicher auch bei den Netzpiraten aushelfen wird.

In der Kreisklasse bekommt man es mit den Teams der TeG Schweinheim II und Weiß-Blau Aschaffenburg sowie den Mannschaften aus Kreuzwertheim, Kleinrinderfeld und Großheubach zu tun. Der Verein wünscht der 50.2 eine Saison ohne Verletzungen und auch, dass so mancher Punkt als Beute nach Haibach verbracht oder dort bleiben wird.