• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Nicht verpassen ...

24.11.18 Bayrischer Abend 18:30

Anfang März '19 Jahreshauptversammlung

 

News

Abenteuer Bezirksliga für die Jungen 16

Im letzten Jahr als U14 in der Bezirksklasse 2 mit dem zweiten Rang recht erfolgreich, macht sich das Team 2017 als Jungen U16 in die Weiten Unterfrankens auf. Von der letztjährigen U16 wurde ein Startplatz in der Bezirksliga ererbt, der gerne angenommen wurde. Das letztjährige U16er-Team konnte im vergangenen Jahr die Farben des TC Haibach würdig vertreten und einen sehr guten zweiten Platz belegen. Nachdem die Mannschaft nun altersgemäß die Klasse verlassen musste, steht die alte U14 bereit, um den Nachlass zu übernehmen.

Den Kern der neuen U16 bilden Till Hofmann, Linus Mauß und Jonas Werner. Dieses Dreigestirn spielt bereits seit der Kleinfeldzeit in einer Mannschaft. In den letzten Jahren sind bereits Ferdinand Liebert und - als Gastspieler vom Wintersportverein - Maurizio Lacorte dazugekommen und haben sich glänzend eingefügt. In diesem Jahr ist auch Rückkehrer Riccardo Buschbaum wieder dabei, der sich für ein paar Jahre bei einem anderen Verein versuchte, aber nun wieder für den TCH auflaufen wird, für den auch schon auf dem Kleinfeld mit den zuvor genannten Buben aktiv war. Er wird - obwohl ein Jahr jünger als die anderen Mitspieler - wegen der zuletzt erworbenen Leistungsklasse die erste Position in der Setzliste der Mannschaft übernehmen. Mit insgesamt sechs Spielern ist die Equipe von Betreuer Gunnar Mauß, der diese Amt ebenfalls bereits seit der Kleinfeldzeit ausübt und dabei immer hervorragend von den Eltern unterstützt wurde , personell recht komfortabel für ein Viererteam aufgestellt. Auch Stimmung in der Mannschaft stimmt. Spieler und Eltern wissen, dass im ersten Jahr in der höchsten Klasse Unterfrankens schon Lehrgeld fällig werden wird, aber die Mannschaft ist gefestigt genug, um auch solche Rückschläge verkraften zu können.

Dabei ist es Philosophie der Mannschaft, die Spielzeiten weitgehend gleichmäßig zu verteilen, ohne dabei den Erfolg ganz aus den Augen zu verlieren. Nachteilig für die U16er könnte sich die Abschaffung der Drei-Punkte-Regel im Doppel auswirken. Erfolge im Doppel wogen in den Vorjahren zuvor stärker bei der Berechnung des Gesamtergebnisses als Siege im Einzel. Dies kam den TCH-Buben, die in dieser, den Mannschaftscharakter unterstützenden, Wettkampfform recht stark waren, natürlich sehr entgegen und so manches Mal konnte das Blatt in diesen Partien zugunsten des TCH gewendet werden. Darauf kann man nun nicht mehr hoffen.

In dieser Saison wird man gegen Lohr, Ramsthal, Gerbrunn und Heuchelhof Würzburg antreten. Das ebenfalls anstehende Treffen gegen den TC Heimbuchenthal gilt da schon als Lokalderby.

Die Reisewegen stehen noch nicht fest, da der Spielplan mit Festlegung der Heim- und Auswärtsspiele noch nicht fixiert sind. Allerdings können sich Jungen und vor allem auch die fahrenden Eltern, auf einige Kilometer am Samstagmorgen einstellen, um jeweils um 09.00 Uhr am Spielort zu sein.

Der Verein wünscht den Buben in diesem Jahr den Klassenerhalt und die Möglichkeit Erfahrung zu sammeln, um dann im nächsten Jahr durchstarten zu können.