• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Nicht verpassen ...

20.10.18 Arbeitsdienst ab 9Uhr

24.11.18 Bayrischer Abend 18:30 

News

Niederlage in Obernburg

Mit erheblichem personellem Ersatz mussten die Herren 40.3 den Weg nach Obernburg antreten. Oliver Gisa hatte familiäre Verpflichtungen und wurde durch Ralf Reinke aus der Herren 50 ersetzt. Auch Torsten Buschbaum war nach einer Erkrankung n der Vorwoche nur unzureichend wieder hergestellt und war lediglich zu einem Einsatz im Doppel in der Lage. Hier konnte - wie schon einmal in dieser Saison – Andreas März aus der Herren 50 aushelfen.

Im Spiel der erstgesetzten Akteure konnte der lange verletze Ralf Reinke mit seinem leistungsklassenmäßig besser platzierten Gegner im ersten Satz voll mithalten und musste unterlag nur knapp mit 4:6. Im zweiten Satz setzte sich dann die größere Spielpraxis des Obernburgers durch. Er siegt auch hier mit 3:6.
Auch Andreas März bekam die Routine seines Gegners zu spüren. Im ersten Satz noch mit guten Chancen (4:6), wurde er im zweiten Satz zusehends unsicherer und verlor schließlich auch diesen mit 0:6.

Der lange verletze Oliver Kopp fand in seinem Einzel nie zu seinem Spiel und musste mit 0:6 und 2:6 die Segel streichen. Gleiches galt für Olaf Weimar, der überhaupt nicht ins Match kam und mit 0:6 und 4:6 unterlag.

Damit war die Niederlage bereits nach den Einzeln fix. Erneut war – wie schon im gesamten bisherigen Saisonverlauf - kein Satz gewonnen worden, was die Protagonisten des TCH natürlich schmerzte.
In den Doppeln wollte man es dann richten. Torsten Buschbaum und Ralf Reinke im Einserdoppel sowie Olaf Weimar und Gunnar Mauß im anderen Doppel sollten den Sieg einfahren. Diese Unterfangen waren teilweise auch erfolgreich, allerdings anderes als geplant.
Das zweite Doppel unterlag ihrem weitgehend gleichwertigen Gegner wegen der zu hohen Fehlerquote und unzureichender Resilienz in Stresssituationen mit 3:6 und 2:6.

Das Einserdoppel konnte dagegen den ersten Saisonsieg für die 40.3er buchen, profitierte aber dabei von einer Verletzung des Gegners, der sich außerstande sah, dass Spiel nach einer Verletzung beim Zwischenergebnis von 1:1 fortzuführen. So kam Premierenerfolg dieser Saison durch Aufgabe des Gegners zustande.
Insgesamt fuhr man mit einer 11:3- Niederlage nach Hause. Ein Dank an Ralf Reinke und Andreas März, die bei uns ausgeholfen haben.