• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Nicht verpassen ...

24.11.18 Bayrischer Abend 18:30

Anfang März '19 Jahreshauptversammlung

 

News

Herren 40.3 unterliegen hoch beim TC Schwarz-Gold Erlenbach

Schon vor der diesjährigen Saisonpremiere häuften sich die Hiobsbotschaften. Dass Torsten Buschbaum aufgrund einer Familienfeier nicht am Wettkampf teilnehmen können wird, war schon lange vorher bekannt, aber er im Laufe der Woche kristallisierte sich auch der Verzicht auf unsere etatmäßige Nummer 3, Oliver Kopp heraus, der mit Problemen im Knie zu tun hatte. Er verzichtete daher verständlicherweise auf einen Einsatz um keine länger andauernde Verletzung zu riskieren. Glücklicherweise erklärte sich Andi März als erfahrener Herren-50-Spieler zu Verfügung. Andi hatte schon einmal bei uns ausgeholfen und sich gut in das Mannschaftgefüge eingepasst. Auch stimmt sein Einsatz mit unserer Philosophie überein, nicht-einsatzfähige Sportkameraden auf keinem Fall durch wesentlich leistungsstärkere Recken zu ersetzen, sondern Ausfälle mit ungefähr gleichstarken Spielern zu kompensieren.

Trotzdem waren die Ausfälle unserer Nummern eins und drei nicht völlig auszugleichen: Oliver Gisa, unsere Nummer zwei, musste daher wieder als der Nummer eins antreten und fand in einem ausgezeichnetem ersten Satz, in dem er kurz vor dem Erfolg stand, dennoch seinen Erlenbacher Meister. Er unterlag seinem drei Leistungsklassen besser eingestuften Gegner mit 5:7 und 1:6..
Andi März traf auf einen Spieler, der in der Leistungsklasse um zwei Ränge höher gelistet war. Andi spielte gut und roch in beiden Sätzen am Erfolg, hatte in den beiden Endphasen aber etwas Pech und unterlag mit 3:6 und 4:6.
Björn Geisler und Olaf Weimar waren gegen ihrer Gegner weitestgehend chancenlos und unterlagen ihren sichereren Gegenübern mit 2:6 und 2:6 (Björn) sowie Olaf mit 1:6 und 2: 6. So war das Spiel bereits nach den Einzeln verloren. Dennoch wollten die Haibacher in den noch ausstehenden Doppeln die offenen Punkte gewinnen. Die Mannschaft entschloss sich, dass erste Doppel mit Oliver Gisa und Andreas März stark aufzustellen, um unserer Ziel erreichen zu können. Leider wollte der Gegner uns diesen Erfolg nicht gönnen. Unser nicht eingespieltes Doppel schlug sich wacker, konnte aber die 2:6 und 4:6 Niederlage nicht verhindern. Im zweiten Doppel trat der lange verletzte Gunnar Mauß gemeinsam mit Björn Geisler an. Überraschend ging man 2: 0 in Führung verlor danach aber einige Spiele knapp, so dass man im ersten Satz mit 3:6 verlor. Leider konnte man im zweiten Satz das Ruder nicht entscheidend herumreißen und unterlag auch hier mit 3:6. Somit musste man mit einem 0:14 und ohne gewonnenen Satz nach Hause fahren. Eine Erfahrung, die nicht ganz neu für uns ist, an die man sich aber nicht gewöhnen will. In der nächsten Woche ist mit Torsten Buschbaum unsere Nummer eins wieder dabei und wir hoffen auf ein besseres Ende als in dieser Woche.