• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Nicht verpassen ...

24.11.18 Bayrischer Abend 18:30

Anfang März '19 Jahreshauptversammlung

 

News

Unentschieden bei einem bedeutungslosen Spiel

Im letzten Saisonspiel sollte es bei TC PWA Aschaffenburg-Damm eigentlich zum Endspiel um die Vizemeisterschaft kommen. Da die Gegner aber in der Vorwoche verloren hatten, standen die Haibacher bereits vor diesem Spiel als Vizemeister fest. Dennoch wollte man sich als würdiger Vizemeister präsentieren und dazu sollte es in dieser Saison bei der einen, im ersten Spiel erlittenen Niederlage gegen den Meister TV Aschaffenburg bleiben.
Der Auftakt war wenig versprechend. Jonas Werner musste leider gegen seinen leistungsklassenhöheren Gegner eine Niederlage einstecken. Er unterlag nach engem Spiel mit 4:6 und 4:6.
Gleiches widerfuhr Till Hofmann, der nicht zu seinem Spiel fand und mit 2:6 und 2:6 unterlag.
Zum Glück konnten Linus Mauß (6:2 und 6:4) sowie Ferdinand Liebert (6:0, 6:1) ihre Gegner dominieren und die Spiele sicher gewinnen. Damit stand es nach den Einzeln unentschieden und -vertrauend auf die im bisherigen Saisonverlauf gezeigte Doppelstärke der Buben – ging man eigentlich von einem Gesamtsieg aus.
Im ersten Doppel konnten Jonas Werner und Maurizio Lacorte dieses Ansinnen auch in die Tat umsetzten. Die beiden harmonierten gut und dominierten ihre Gegner, die sie mit 6:1 und 6:3 in die Schranken weisen konnten.

Damit war der Sieg vermeintlich sicher, denn das Duo Linus Mauß und Till Hofmann hatte bisher alle fünf Doppel der Saison gewinnen können.
Die Hoffnung der TCH-Fans schien sich im Verlauf des Spiels auch zu bewahrheiten, denn der erste Satz wurde mit 6:4 gewonnen. Leider wendete sich das Blatt im zweiten Satz und die Haibacher Buben verloren mit 5:7. Im abschließenden Match-Tiebreak unterliefen dann zu viele Fehler und die Niederlage war mit 5:10 perfekt. Damit gelang es den Dämmern noch sich ein verdientes 7:7 Unentschieden zu sichern.

Das Ziel ist damit erreicht. Hinter dem überlegenen Meister haben sich die Haibacher den zweiten Platz gesichert. Die Vizemeisterschaft ist ein schöner Erfolg für die Mannschaft, die im nächsten Jahr geschlossen in die höhere Altersklasse aufsteigt.