• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Nicht verpassen ...

20.10.18 Arbeitsdienst ab 9Uhr

24.11.18 Bayrischer Abend 18:30 

News

Die Herren 40.1 in der Bezirksklasse 1 am Start

Die ersten Mannschaft der Altersklasse Herren 40 spielt bereits seit Jahren in weitgehend konstanter Besetzung. Neben Mannschaftsführer Thomas Leuschel sind dies Oliver Fuchs, Oliver Geiss, Lukas Graßmann, Christian Makos und Ralf Wenzel.

Da die Mannschaft personell auf Kante genäht ist, müssen auch in diesem Jahr bei Verletzungspech Spieler der Herren 40.2 oder Herren 50.1 aushelfend einspringen.

Nach zwei Vizemeisterschaften in den beiden Vorjahren, ist es natürlich der Wunsch des Teams, in dieser Saison endlich den Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen und damit – wie auch die Damen 30 und die Jungen U16 – den TC Haibach in der höchsten unterfränkischen Klasse zu repräsentieren.

Die sportliche Einstellung der Mannschaft stimmt in allen Belangen. Dies wurde in den letzten beiden Spielzeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Allerdings muss für diese Saison bereits zu Beginn der Spielzeit garantiert sein, dass alle Spieler sich auf einem hohen Fitness- und Spiellevel beenden und schon ausreichend Matchpraxis gesammelt haben.

Nur wenn das gesamte Team das vorhandene Potenzial bereits zum Start der Runde ausschöpfen kann, ist es zu vermeiden, dass - wie im Vorjahr – ein erstes verunglücktes Auftaktspiel über das Resultat der gesamten restlichen Saison entscheidet.

Die Mannschaft trifft im Verlauf der „Mission Titel 2017“ weitgehend auf altbekannte Widersacher. Gegen die Kontrahenten vom TC PWA Aschaffenburg kam es in jüngster Vergangenheit immer zu wieder zu heiß umkämpften Partien. Von den letzten fünf Auseinandersetzungen konnten die Vorspessarter allerdings drei für sich entscheiden.

Weiß-Blau Würzburg II wurde in den letzten beiden Spielzeiten stets bezwungen und auch gegen Rot-Weiß Ochsenfurt konnte man im vergangenen Jahr die roten Wettkampfstätten als Sieger verlassen.

Schwer werden sicher die Treffen mit den beiden Absteigern aus Laufachtal und Großheubach, auf die man bereits in früheren Runden traf und dabei zuletzt immer unterlag.

Die einzige völlige Unbekannte für die Männer vom Franz-Völker-Weg sind die Gegner vom Aufsteiger aus Marktheidenfeld, mit denen es bisher noch keine sportliche Auseinandersetzung gab.

Sollte die Herren 40.1 weitgehend von Verletzungen verschont bleiben, was allerdings in den letzten Jahren nie der Fall war, wird das Team in diesem Jahr die Meisterschaft erringen.

Der Verein wünscht den Herren 40.1 vor allem eine verletzungsfreie Saison, mit einem guten Start, damit die vorhanden Stärken auf den Platz gebracht werden können und sich letztlich auf im Gesamtergebnis zeigen. Wir hoffen auf den Aufstieg der Herren 40.1.