• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Events

Ordentliche Jahreshauptversammlung 2020

Alle Mitglieder sind zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung recht herzlich eingeladen.
Die Versammlung findet am Freitag, 13. März 2020 um 20.00 Uhr in unserem Clubheim statt.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Totengedenken
3. Berichte der Vorstandsmitglieder, der Sportwarte und der Jugendleiterin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Bildung von Rücklagen
7. Termine
8. Wünsche und Anträge
9. Verschiedenes

Die unter Punkt 8 der Tagesordnung stehenden „Wünsche und Anträge“ können schriftlich bis 6. März 2020 unter der Brief- oder Digitalpost-Adresse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) des 1. Vorsitzenden eingereicht werden.

Nicht verpassen ...

13.03.2020 Ordentliche Jahreshauptversammlung

14.03.20 Arbeitsdienst zur Vorbereitung für die Platzbauer

21.03.20 Arbeitsdienst

28.03.20 Arbeitsdienst

25.04.20 "Schnuppertag" und Saisoneröffnungsturnier

09.05.20 1. Heimspiel der Landesliga Damen 40 (ab 13Uhr)

 

News

TCH-Herren werden Meister in der Kreisklasse 3

Leider teilt unser Verein ein Problem, das auch viele andere sportliche Gemeinschaften haben. Sobald unsere Spielerinnen und Spieler dem Jugendbereich entwachsen sind, endet zumeist auch die schulische Ausbildung bzw. die berufliche Erstausbildung und die jungen Akteure verlassen die Umgebung, um an anderen Orten ihre berufliche Zukunft zu sichern. Auch verschieben sich manchmal aus anderen Gründen die persönlichen Prioritäten. Der Sport in der Mannschaft verliert dann an Bedeutung und spielt bei Entscheidungen hinsichtlich der Zeitplanung keine Rolle mehr.

Aus den genannten Gründen ist es ist es für unseren Verein immer schwierig, genügend junge Spieler für die Herrenmannschaft und auch die Damenmannschaft zu rekrutieren. Anderseits ist es aber wichtig solche Mannschaften zu stellen, denn sonst hätten die verbleibenden Spielwilligen keine Möglichkeit anzutreten. Sie würden den Verein verlassen oder ganz unserem Sport entsagen. 

Aus dieser Erfahrung heraus, haben wir in der abgelaufenen Saison im Damen- und im Herrenbereich eine Spielgemeinschaft mit dem Wintersportverein Aschaffenburg gebildet, um den zur Verfügung stehenden Aktiven auch 2019 die Möglichkeit zu geben, sich im Wettkampf zu messen und an den Medenspielen teilzunehmen. 

Im Herrenbereich trat diese Gemeinschaft unter der Flagge des TC Haibach an, der auch den Großteil der eingesetzten Spieler dieses Vierteams stellte. Bei den Damen trug man die Farben des WSV, dem auch die meisten Spielerinnen des Kaders angehörten und bestritt die Wettkämpfe als Sechsermannschaft.

Bei den Damen war die Spielgemeinschaft leider nicht sehr erfolgreich. Lediglich eine Partie konnte man siegreich gestalten und errang nur den vorletzen Platz in der Kreisklasse 1. Von unserem Verein kamen in den Spielen lediglich Lara und Eva Reinke zum Einsatz. Zu dem einzigen Sieg des Teams konnte Lara aber mit einem hart erkämpften Erfolg in ihren Einzel betragen. 

Die Männermannschaft war erfolgreicher. Sie konnte alle vier Saisonbegegnungen für sich entscheiden und so am Ende die Meisterschaft in der Kreisklasse 3 erringen. Gegner auf dem Weg an die Spitze waren der TC Kahl II, der TV Rottenberg, der TV Bessenbach-Waldaschaff sowie der SC Weiß-Blau Aschaffenburg II. Keines der gegnerischen Aufgebote konnte unsere Jungmannen ernsthaft an den Rand einer Niederlage bringen. In den insgesamt sechszehn absolvierten Einzelpartien unterlagen die Haibacher nur in drei Begegnungen und auch in den in den Doppeln standen insgesamt sechs Siegen lediglich zwei Niederlagen gegenüber.

Erfolgreichster Punktesammler war Sandro Nüchtern, der in allen vier Begegnungen zum Einsatz kam und seine vier Einzel und drei Doppel durchweg erfolgreich gestalten konnte. In drei Spielen im Doppel- und Einzel eingesetzt, gewann auch Jonas Geiss alle seine Partien. Kapitän Sven Groda konnte ebenfalls in allen drei absolvierten Einzeln die Punkte für sein Team sichern. Neben diesen genannten Spielern trugen auch Moritz Kopp, Maurizio Lacorte aus der U18 und Niklas Mauß mit ihren Erfolgen zum Titelgewinn bei.