• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Bitte beachten

Clubabend

Termine

05.09.20 Arbeitsdienst für Jugendliche 

06.09.20 Jugendturnier

12.09.20 Erwachsenenturnier

07.11.20 Herbstfest

22.11.20 Hallenturnier Jugend

Verhaltensregeln

Zwei Siege für die TCH-Teams am Wochenende

Weiter auf der Siegerstraße befinden sich unsere beiden bisher noch ungeschlagen Teams der Herren und der Herren 40.2.

Die Herren, eher eine Jungmannen-Truppe, die sich aus erst jüngst dem Jugendbereich entwachsenen Spielern sowie aus unseren U18-Jugendlichen zusammensetzt, siegten auch in ihrem dritten Spiel. Gegen die bisher ebenfalls verlustpunktfreien Kontrahenten von der Deutschen Jugendkraft aus Mainaschaff konnten Till Hofmann, Sandro Nüchtern, Jonas Werner und Riccardo Buschbaum alle Einzel und Doppel gewinnen. So wurde ein sicherer 6:0-Erfolg errungen, bei dem lediglich ein Satz abgeben werden musste.

Die Herren 40.2 siegten gegen den Konkurrenten vom TC Kleinostheim II mit 5:1 und machten einen weiteren wichtigen Schritt zur Verteidigung des letztjährig errungenen Meistertitels in der Kreisklasse 3. Bemerkenswert war die Leistung vor allem auch deshalb, weil unsere Akteure in drei der vier Einzelbegegnungen auf höher eingestufte Gegner trafen. Doch die mit Andi Leberfinger, Bernd Huyer, Timo Dick und Marcel Aulbach angetretenen 40.2er bezwangen ihre Rivalen in allen Einzelduellen. Das Duo Leberfinger/Dick siegte zudem noch in einem der abschließenden Doppel im Match-Tiebreak.

Leider unterlagen unser Mädchen U18 in Neubrunn mit 1:5. Lediglich das Duo Antonia Hübner und Clara Liehr konnte mit ihrem siegreich gestaltetem Doppel Punkte für den TCH erringen. Zuvor war Isabelle Buschbaum ihrer Gegnerin erst im Match-Tiebreak unterlegen.
Damit ist die Saison für die Mädchen beendet. Leider wird man im ersten Jahr in der Altersklasse 18 – voraussichtlich punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften - nur den letzten Platz in der Bezirksklasse 1 belegen. Lediglich ein Sieg konnte errungen werden. Im nächsten Jahr wird das Team bestimmt wieder erfolgreicher abschließen.

Auch die Herren 50.2 blieb erwartungsgemäß erneut ein Erfolg versagt. Mit 1:8 musste man vor den hoch favorisierten und überlegenen Spielern der TeG Schweinheim die Fahne streichen. Damit konnten die Netzpiraten erneut keine Punkte erbeuten und somit auch keinen besseren Tabellenplatz entern. Man hält weiter die rote Laterne. Zwar gelang es im dritten Spiel endlich den ersten Match-Punkt zu erringen, der Vollständigkeit halber ist aber zu ergänzen, dass dieser „Erfolg“ leider einer verletzungsbedingten Aufgabe des Gegners geschuldet war.

Clubabend

Herren 50.1 siegen

Gegen die Gegner aus Mömbris konnten unsere 50.1-Herren knapp mit 5:4 den Sieg erringen. Nach den Einzelduellen stand es 3:3. Mario Nüchtern, Reiner Hübner und Vorstand Wolfgang Heinen konnten ihre Spiele gewinnen, während Norbert Kolb, Andreas März und Lothar Werner den Gegnern den Vortritt lassen mussten. In den taktisch geschickt formierten Doppeln konnten dann Wolfgang Heinen mit Kapitän Dominik Geist sowie Mario Nüchtern mit Reiner Hübner gewinnen, so dass man verdient mit 5:4 in der Schlussrechnung triumphierte.

Ebenfalls siegreich war unsere Herrenmannschaft im Nachbarschaftsduell gegen den TV Bessenbach-Waldaschaff. Sandro Nüchtern, Jonas Werner und Jan Fichtner konnten ihre Einzel gewinnen, so dass das Viererteam mit 3:1 in Führung ging. In den Doppeln sicherten dann Sandro Nüchtern und Niklas Mauß mit einem 6:0 und 6:1 den entscheidenden vierten Punkt, so dass unser Team einen 4:2-Gesamsieg erringen konnte.

Keine Kompromisse machte das 40.2-Quartet von Kapitän Björn Geisler. In Mömbris wurde die dort heimische deutsche Jugendkraft mit 6:0 vom roten Sand gefegt. Andreas Metzger, Andi Leberfinger, Timo Dick und Oliver Gisa gaben in den Einzeln und in den Doppeln keinen einzigen Satz ab und unterstrichen so ihre Anwartschaft auf den Meistertitel in der Kreisklasse 3.

Der Herren 40.1 war leider in Bürgstadt kein Erfolg vergönnt. Auch wenn man in den Einzeln ein 3:3 erzwingen konnte, war man in den folgenden Doppeln nicht ganz so erfolgreich. Zwei dieser drei Spiele gingen verloren, so dass die Leuschel-Truppe mit einem 4:5 die Heimreise antreten musste.

Einen versöhnlichen Saisonabschluss feierten die Mädchen 14. Die neu zusammengestellte Mannschaft konnte in ihrem letzten Saisonspiel beim SC Weiss-Blau Aschaffenburg ein verdientes 3:3-Reims erringen. Malina Hayn und Mia Breunig siegten in ihren Einzeln und auch das Doppel Malina Hayn/Victoria Makos konnte einen Erfolg buchen. Es wäre sogar noch ein weiterer Sieg drin gewesen, aber Emila Geiger, die Spezialistin für Marathonmatches, musste sich ihrer Widersacherin leider im Match-Tiebreak mit 4:10 beugen.

Leider weniger gut läuft es zu Zeit bei den beiden U18-Mannschaften.
Unsere Jungen mussten beim TC Miltenberg erneut eine hohe 0:6-Niederlage hinnehmen. Gegen weit höher eingestufte Gegner hatten die Buben zumeist keine Chancen. Lediglich Till Hofmann im Einzel und Jan Fichtner mit Riccardo Buschbaum im Doppel konnten jeweils einen Satz gewinnen, musste sich dann aber im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Etwas besser machten es unsere Mädchen 18, die dem TC Schönbusch mit 1:5 unterlagen und weitestgehend chancenlos waren. Herauszustellen ist aber die tolle Leistung von Caecilia Ohly, die eine um vier Leistungsklassen höher eingruppierte Gegnerin in einem verlängerten Match-Tiebreak bezwingen konnte.