• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Grillturnier am Sa. 14.09.2019

G r i l l t u r n i e r

Wann: Samstag 14.09.2019

ab 13.00 Uhr

Spaßiges Tennisspielen jeder gegen/mit jedem Doppel/Mixed

Mit zu bringen sind Gute Laune, Spaß am Tennis und Kuchen/Grillgut/Salate. Wir wollen im Anschluss gemeinsam Grillen.

Für Kaffee/Getränke ist gesorgt den Kuchen bitte mitbringen.

Eintragungslisten hängen am Tennisheim aus oder per Mail an:   

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte auch eintragen ob Ihr einen Salat und/oder Kuchen

mitbringt.

Zwei Stadtmeisterschaften für den TC Haibach

Bei den Tennisstadtmeisterschaften, die in diesem Jahr von den Sportkameraden der TeG Schweinheim ausgerichtet wurden, sind seit einigen Jahren auch Spieler aus den Landkreisvereinen antrittsberechtigt. Von den erwachsenen Aktiven des TC Haibach machten in diesem Jahr wieder einige von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Bei den Damen 40 trat Katja Karasek im Einzel an. Nachdem sie sich im Achtelfinale klar durchsetzen konnte, war in der nächsten Runde das Turnier für unsere Jugendwartin leider beendet. Gegen eine um vier Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin unterlag sie ehrenvoll mit 2:6 und 3:6.

Ebenfalls bereits im Viertelfinale war die Reise für die Mixed angetretenen Heike Eisert und Christian Makos beendet. Sie unterlagen dem zugelosten Gegnerpaar mit 2:6 und 3:6.

In der Altersgruppe der Herren 40 der Leistungsklassen 14 bis 23 war nach der Auslosung fast klar, dass ein TCH-Akteur im Finale stehen wird. Nach dem Achtelfinale war aus der Hoffnung Realität geworden, denn in der unteren Hälfte des Tableaus hatten sich, nach Siegen von Timo Kiefer und Nico Väth sowie zwei Freilosen für unsere Aktiven, lediglich Spieler des TC Haibach für die nächste Runde qualifiziert.

Somit kam es in den Viertelfinalen auch zu zwei internen Mannschaftsduellen unserer Herren 40.1.
Thomas Leuschel konnte seinen Mannschaftskameraden Timo Kiefer im ersten Vereinsduell erst nach großem Kampf im Match-Tiebreak mit 10:8 bezwingen. Der erste Satz ging zwar mit 6:4 an Timo, doch Thomas konnte das Blatt im zweiten Satz mit einem 6:2 wenden, so den Entscheidungssatz erzwingen und diesen erfolgreich beenden. Damit stand der Teamkapitän im Halbfinale.

Hier traf er etwas überraschend auf Nico Väth. Dieser konnte sich verblüffender Weise gegen seinen weit höher eingestuften Mannschaftskameraden Christian Makos mit 6:3 und 6:0 klar durchsetzten.

Im folgenden Halbfinale lieferte Nico seinem sieben Leistungsklassen höher platzierten Kapitän dann einen großen Kampf. Konnte Thomas Leuschel den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden, drehte der laufstarke Nico das Spiel im zweiten Durchgang und siegte mit 6:3. Doch Thomas behielt – wie schon im Viertelfinale – auch in der Vorschlussrunde im entscheidenden Match-Tiebreak die Nerven. Zudem war Thomas auch erneut das Schlachtenglück hold, denn sein Gegner hatte beim Stand von 7:9 zwei Matchbälle. Doch mit etwas Fortune und viel Können wehrte er diese ab, siegte letztlich mit 11:9 gegen den unglücklicheren Nico Väth und stand so im Finale.
Hier traf er auf einen gleichstark eingestuften, aber fast zehn Jahre jüngeren Gegner. Leuschel ließ im Endspiele dann aber nichts mehr anbrennen und ging nicht wieder über den Entscheidungssatz. Mit einem souveränen 6:4 und 6:2 wies er seinen Gegner vom TVA 1860 in die Schranken. So errang Thomas Leuschel für sich und die Farben des TC Haibach den Stadtmeistertitel bei den Herren 40 der Leistungsklassen 14 bis 23.

Doch damit nicht genug. Im Doppel der Damen 40 für alle Leistungsklassen konnten sich Tanja Kolb und Heike Eisert, beides Mitglieder unserer so erfolgreichen Landesligamannschaft, den Titel ebenfalls sichern.
Im Viertelfinale konnte sich das dynamische Duo relativ sicher mit 6:0 und 6:2 durchsetzen.
Das Halbfinale erforderte dann schon mehr Anstrengungen, aber nach einem 7:5 im ersten Satz ging der zweite Durchgang dann mit 6:2 klar an die Grünmorsbacherinnen.
Im Endspiel traf man dann auf ein Tandem vom SSKC Poseidon. Unsere Damen waren beide in höhere Leistungsklassen eingestuft und gingen – auch wegen der vorher im Turnier gezeigten Leistungen – als klare Favoritinnen in das Treffen. Leisteten die Gegnerinnen im ersten Satz beim 6:3 noch erheblichen Widerstand, konnte dieser im zweiten Satz gebrochen werden. Unsere Damen gewannen diesen Durchgang klar mit 6:0 und konnten sich damit ohne Satzverlust in diesem Wettbewerb die Stadtmeisterkrone aufsetzten.

Herzlichen Glückwunsch: Das waren tolle Erfolge für den TC Haibach. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern an den Stadtmeisterschaften, denn unser Verein wurde von Euch sehr gut repräsentiert.

Junioren 18 erringen die Meisterschaft 

Die Ausgangslage war klar. Am letzten Spieltag mussten die Jungen unter 18 zumindest ein Unentschieden gegen das starke Miltenberg II erringen. Beide Mannschaften waren gemäß der Leistungsklasseneinstufung weitergehend gleichwertig einzuschätzen.
Nachdem jeweils die ersten Sätze in den vier Einzelpartien gespielt waren, sah es nicht gut aus für die TC Haibach-Jungen. Jan Fichtner, Jonas Werner und Linus Mauß lagen zurück, lediglich Riccardo Buschbaum beherrschte sein Gegner klar und führte mit 6:0. Zum Glück gelang es Riccardo, diesen Sieg, wenn auch im zweiten Satz mit etwas größeren Anstrengungen, nach Hause zu bringen. Linus und Jonas konnten ihre Partien im zweiten Satz jeweils zu ihren Gunsten drehen. Am Ende gewann Linus das nunmehr notwendig gewordene Match-Tiebreak. Jonas musste sich in diesem Entscheidungsduell aber unglücklich und sehr knapp abgeben.

Jan gelang es gegen seinen starken Widersacher leider nicht, das Blatt zu wenden; er unterlag klar. Damit stand es nach den Einzelbegegnungen 2:2.

Nun reichte den Haibachern ein Sieg in den beiden noch ausstehenden Doppeln, um den Titel abzusichern. Jan Fichtner und Riccardo Buschbaum konnten mit einem 7:5 und 6:3 einen schwer erkämpften Sieg erringen, während im zweiten Doppel Till Hofmann mit der starken Aushilfe Sandro Nüchtern ein überlegener 6:0- und 6:2-Erfolg gelang. Am Ende stand so der 4:2-Gesamtsieg der Haibacher fest.
Damit blieb das U18-Team auch in diesem Jahr ungeschlagen. Eine Serie, die der Truppe von Betreuer Gunnar Mauß schon im Vorjahr als U16 bereits gelungen war. Verbunden mit diesem Erfolg ist der Aufstieg in die Bezirksklasse 1. Neben den bereits genannten Spielern war an dem erfolgreichen Titelgewinn auch der in diesem Spiel nicht eingesetzte Maurizio Lacorte beteiligt. Ein schöner Erfolg für unsere, leider als einzige im Wettkampfbetrieb gemeldete, Jungenmannschaft.